16.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Hoher Gjaidstein

Hoher Gjaidstein

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T4 schwierig
Dauer
2:00 h
Länge
1,8 km
Aufstieg
161 hm
Abstieg
73 hm
Max. Höhe
2.794 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
    Anzeige

    Es gibt wohl kaum einen schöneren Standort um den Dachsteingletscher mitsamt seiner berühmten Gipfel zu bewundern als vom Hohen Gjaidstein (2.794 m) aus. Der 360° Panoramablick vom seinem flachen Gipfelplateau ist schlicht atemberaubend. Schon die Wanderung in Oberösterreich über den langgestreckten Rücken zum Gipfel hin verleitet ständig aufs Neue stehen zu bleiben und inne zu halten, um den sagenhaften Blick über die eindrucksvolle Karst- und Gletscherlandschaft des Dachsteinmassivs zu genießen.

    Die Wanderung führt von der Bergstation Hunerkogel auf 2.700 m in nördlicher Richtung bis zum Gjaidsteinsattel. Zunächst überquert man das Gletscherskigebiet und steuert dabei direkt auf die kleine Hütte der Ramsauer Bergrettung zu.

    Am Felssporn angekommen geht man an der verschlossenen Hütte vorbei, entlang des Felsrückens zum ersten Gipfel am langestreckten Bergkamm. Der Weg ist teilweise mit Seilen versichert.

    Am Gipfel angekommen geht es am Grat weiter zum Hohen Gjaidstein. Das Gipfelkreuz befindet sich auf 2.794 Metern Seehöhe. Für den gesamten Anstieg muss mit 2 Stunden gerechnet werden. Der Rückweg zurück ist identisch mit der Aufstiegsroute und dauert nochmals 2 Stunden.

    💡

    Einkehrmöglichkeiten entlang der Tour sind das Gasthaus Hunerkogel, die Türlwandhütte und die Bergstation der Dachstein-Gletscherbahn.

    Anfahrt

    Von Schladming über Ramsau und Dachsteinstraße (Mautpflichtig) zur Türlwandhütte/Dachsteinseilbahn.

    Parkplatz

    Bergstadion Dachsteinseilbahn. Erreichbar über Parkplatz Türlwandhütte (Ende der Mautstraße)

    Bergwelten entdecken