Hoher Perschitzkopf ab Adolf-Nossberger-Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 2:00 h 3,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
870 hm 230 hm 3.125 m
Wandern • Salzburg

Sparber

Anspruch
T4
Länge
2,4 km
Dauer
2:15 h

Der Hohe Perschitzkopf ist ein eher selten bestiegener 3.000er in der Schobergruppe im Nationalpark Hohe Tauern. Er kann von der Wangenitzseehütte oder von der Adolf-Nossberger-Hütte aus erklommen werden. Gerölle Rinnen und Blockgelände verlangen ein wenig Kletterei, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. 

💡

Nach der Tour empfiehlt sich ein erfrischendes Bad im Gradensee. 

Anfahrt

Von Lienz oder Heiligenblut auf der B107 nach Putschall. Dort nach Westen zur Gradenalm ins Gradental abzweigen.

 

Parkplatz

Nationalpark-Parkplatz Gradental

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Nationalpark-Parkplatz Gradental wird vom Nationalpark Wanderbus in den Sommermonaten angefahren.

Adolf-Nossberger-Hütte
Die Adolf-Nossberger-Hütte, von Kennern auch „Nossi“  genannt, liegt auf 2.488 m paradiesisch im Herzen der Kärntner Schobergruppe mitten im Nationalpark Hohe Tauern. Umgeben von drei malerischen Bergseen wie dem Gradensee und 15 Dreitausendern wie dem Großen Friedrichskopf, dem Georgskopf, dem Petzeck oder dem Keeskopf ist sie sowohl Stützpunkt für sportliche Bergsteiger und Kletterer, als auch ein gemütlicher Rückzugsort für erholungssuchende Familien mit Sinn für’s Kulinarische. Es gibt genug Möglichkeiten für allerlei Aktivitäten wie Kanufahrten auf dem Großen Gradensee, einen Klettergarten bei der Hütte, eine Bogenschießanlage, eine Seilrutsche über den See, ein gespanntes Drahtseil für Balanceakte oder ein gemütliches Bad in dem finnischen Badefass. Schneeschuhwanderern und Skitourengehern steht ein beheizter Winterraum zur Verfügung.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Eggenkofel

Dauer
2:40 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
6 km
Aufstieg
1.000 hm
Abstieg
1.000 hm

Bergwelten entdecken