Tourentipps

Nah am Wasser: 7 Wanderungen für heiße Tage

• 3. August 2017

Wir stellen euch 7 Wanderungen in Österreich, Deutschland und Südtirol vor, die nah am Wasser verlaufen: Von erfrischenden Touren im Bayerischen Wald über den Seebersee im Passeiertal bis hinein ins Salzkammergut. Inklusive lohnender Einkehrmöglichkeiten am Weg.

Moortümpel im Rauriser Urwald: Wandern in der Goldberggruppe in Salzburg
Foto: Tourismusverband Raurisertal/Udo Bernhard OEW
Mystische Moortümpel im Rauriser Urwald: Wandern in der Goldberggruppe in Salzburg

1. Arbersee

Bayerischer Wald / Bayern

Die Wanderung führt rund um den Arbersee im Bayerischen Wald im Landkreis Regen. Ausgangspunkt ist das Arberseehaus, das sich nach der Umrundung des eiszeitlichen Karsees mit Wasserfall in einem wildromantischen Bergkessel zur Einkehr anbietet. Der Westuferbereich des Arbersees steht gemeinsam mit der Seewand unter Naturschutz, auf der straßenzugewandten Seite hingegen gibt es einen Bootsverleih, wo man nach kulinarischer Stärkung im Arberseehaus nochmals im Ruder- oder Tretboot am See ausspannen kann.


2. Rannastausee

Bayerischer Wald / Bayern

Eine weitere erfrischende Wanderung im Bayerischen Wald führt durch das Landschaftsschutzgebiet beim Dorf Eidenberg, das zugleich auch Ausgangspunkt der Tour ist. Zunächst geht es durch das rauschende Waldtal des Osterbachs, dann wandert man auf dem Otto-Able-Steig hinauf in eine Senke zwischen den Felsen des Eidenberger Luessen (733 m), wo sich eine entzückende Holzkapelle mit Gipfelbuch befindet. Über den Rannastausee, immerhin der größte Wassersportsee des Bayerischen Walds, geht es in einer Runde zurück zum Ausgansgpunkt.


3. Seebersee

Ötztaler Alpen / Südtirol

Wandern • Trentino-Südtirol

Seebersee

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
6,7 km
Aufstieg
323 hm
Abstieg
323 hm

Die gemütliche Wanderung im hintersten Passeiertal führt durch die Hochgebirgslandschaft der Ötztaler Alpen und hat mit dem Seebersee einen Bergsee wie aus dem Bilderbuch zum Ziel. In ihm spiegeln sich die glänzenden Gletscherflanken der Südtiroler Riesen: vom Granatkogel über den Hochfirst bis zur Seeberspitze. Unterwegs bieten sich die Oberglanegg-Alm und die Seeberalm im Talgrund des Seeberbachs zur Einkehr an.


4. Gosausee

Salzkammergut / Oberösterreich

Wandern im Angesicht des mächtigen Dachsteinmassivs: Ausgangspunkt dieser lohnenden Wanderung inmitten einer der imposantesten Talschlüsse der Alpen ist der Parkplatz an der Gosaukammbahn. Vorbei am Voderen Gosausee, der Niederen Holzmeisteralm und der Gosaulacke geht es zum Hinteren Gosausee, wo die Hohe Holzmeisteralm (1.164 m) mit heimischen Schmankerln lockt.


5. Altausseer See

Salzkammergut / Steiermark

Die Loserhütte (1.497 m) steht am Westrand des Toten Gebirges im Salzkammergut und gehört bereits zur Steiermark. Ihren Namen hat sie vom markantesten Berg der Region: dem Loser (1.837 m), der zugleich auch das Wahrzeichen des Ausseerlands ist. Die gemütliche Wanderung führt aus Altaussee in einigen Serpentinen durch Wald hinauf auf die Hütte, von der sich ein herrlicher Blick über den Altausseer See erschließt. Die Wirtsleute verköstigen ihre Gäste mit allem, was Mutter Natur in der Region hervorbringt. Mit so viel Power im Körper kann man dann noch getrost in den See hüpfen – oder ihn sogar noch umrunden.

Die Loserhütte im Detail:

Hütte • Steiermark

Loserhütte (1.497 m)

Die Loserhütte (1.497 m) steht im steirischen Salzkammergut am Westrand des Toten Gebirges an den Südabhängen der Gipfel Loser und Hochanger. Man befindet sich hier in einer der eindrucksvollsten Bergkultur-Landschaften Österreichs und der nördlichen Ostalpen. Dessen Wahrzeichen ist der Loser mit seiner markanten und ausgeprägten Stirnwand. Der Gipfel steht wie ein Richtung oberösterreichisches Salzkammergut, den Blick in den Westen gewendeter, Charakterkopf. Er repräsentiert auch Charakterzüge der um den Loser lebenden Ausseer Menschen.  Die Loserhütte ist zu jeder Saison ein lohnendes Ziel. Sie ist mit dem Auto, Motorrad, Fahrrad, Bus, dem Lift und zu Fuß für jedermann und -frau zu erreichen. Niemand braucht sich den grandiose Ausblick auf die Nordseite des Dachsteins mit seinen Gletschern, auf das unterhalb liegende Altaussee mit dem Altausseer See, die beeindruckende Trisselwand und den Ahornkogel gegenüber der Hütte entgehen lassen. Man sollte sich aber auch nicht das, aufgrund der Lage der Hütte, ganztägig intensive Sonnenlicht, das Knacken ihrer Zirbenholz-Wände und die Gastfreundschaft von Heli und Anni König entgehen lassen.  Auf der Loserhütte wird gegessen, getrunken, geredet, geschaut, genossen und entspannt. Rund um die Hütte tummeln sich Genuß- und Weitwanderer, Radfahrer, Gleitschirmflieger, Kletterer, Klettersteig-Geher, Höhlenforscher, Alpin-Skifahrer, Snowboarder, Freerider, Skitouren- und Schneeschuh-Geher, Rodler, Lederhosen- und Trachträger, Salzbarone und -gräfinnen, Narzissenköniginnen sowie sonstige kleine und große Charakterköpfe. Ein buntes Völkchen, angezogen von Wasser und Stein des Ausseer Landes.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

6. Vilsalpsee

Allgäuer Alpen / Tirol

Der Vilsalpsee liegt umrahmt von den Allgäuer- und den Lechtaler Alpen im Tannheimer Tal. Entlang seines rechten Ufers verläuft diese lohnende Wanderung bis zur Vilsalpe am hinteren Ende des Sees. Die Tour mag kurz sein, das hat aber gerade an heißen Tagen seinen Sinn: So bleibt genug Zeit für die Brotzeit in der Vislalpe und eine ausgiebige Erfrischung im schönen Vilsalpsee.


7. Rauriser Urwald

Goldberggruppe / Salzburg

Wandern • Salzburg

Rauriser Urwald

Dauer
1:50 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
5,3 km
Aufstieg
193 hm
Abstieg
193 hm

Ausgangspunkt dieser herrlichen Wanderung durch das Raurisertal im Nationalpark Hohe Tauern ist der Parkplatz Lenzanger. Auf dem Almweg Nummer 31 geht es durch den Wald des Rauriser Urwalds, der seinem Namen alle Ehre macht: 80 Moortümpel, duftende Zirben, romantische Lichtungen, dicht verwachsener Wald – kein Wunder, dass die Tour 2014 als einer der 33 besten Lehrpfade Österreichs ausgezeichnet wurde. Entlang von informativen Schautafeln und vorbei an einem kleinen „Waldmuseum“, das von den Besonderheiten des Bergsturzwalds erzählt, bieten sich mit der Durchgangalm und dem Ammererhof auch zwei lohnende Einkehrmöglichkeiten an.

Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr Tourentipps

Lange Tage, lange Touren: Je länger es hell ist, desto länger dürfen auch die Bergtouren ausfallen. Wir stellen euch 8 fordernde Marathon-Wanderungen in Italien vor.
Wir sind Optimisten und glauben fest daran, dass der Sommer nun doch noch kommen wird. Deshalb zeigen wir euch schon jetzt, wo ihr die besten Wanderungen zum Abkühlen findet: 16 Tourenziele für die richtig heißen Tage. Durch Schluchten und Höhlen, zu Seen und Klammen in Österreich, Deutschland und der Schweiz.
Die erste Hitzewelle des Jahres rollt über die Alpen – und beschert uns Temperaturen jenseits der 35°-Marke. Zu heiß fürs Wandern? Nicht unbedingt. Wir haben die passenden Touren für euch: Zum kalten Bergsee, durch die schattige Klamm, in die eisige Höhle und auf den Gletscher.

Bergwelten entdecken