15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Die Geschichte vom Alpenverein Edelweiss

Der Anwalt der Alpen

Anzeige • 24. Februar 2021

Seit über 75 Jahren steht der Alpenverein Edelweiss für natürliche Bewegung, für den Erhalt der alpinen Natur und für ein faires Miteinander. Was die Sektion zum mitgliedstärksten Zweigverein Österreichs gemacht hat und was sie sich besonderes zu ihrem Jubiläum haben einfallen lassen, verratet wir hier.

Vor 75 Jahren begann die Geschichte des Alpenverein Edelweiss. Seit der Vereinsgründung am 1. Oktober 1946 hat sich einiges getan: Bauprojekte verschiedenster Hütten, Eröffnung des eigenen Kletterzentrums und Reisebüros, die Veranstaltung von über 1.000 Kursen und allerlei Projekte, die sich der Erhaltung der alpinen Natur verschrieben haben. Wenn wundert es da noch, dass der Alpenverein mit über 61.000 Mitgliedern zum mitgliederstärksten Sportverein Österreichs zählt? Doch das ist erst der Anfang…

Die Meilensteine im Überblick

  • 1946 Gründung des Alpenverein Edelweiss im Festsaal des Alten Rathauses
  • 1954 Erste Hütte: Tappenkarseehütte
  • 1960 Erwerb der Edelweiss Hütte
  • 1981 Der Shop in der Walfischgasse 12 wird im Erdgeschoß eröffnet
  • 1986 Gründung der Alpinschule Edelweiss
  • 1989 Das Kletterzentrum wird eröffnet
  • 2005 Der Alpenverein wird eine anerkannte Umweltorganisation nach UVP-Gesetz
  • 2010 Gründung des Reisebüros WELTbewegend Erlebnisreisen
1954 wurde die erste Hütte in Betrieb genommen: die Tappenkarseehütte in den Radstädter Tauern
Foto: Christoph Weitz
1954 wurde die erste Hütte in Betrieb genommen: die Tappenkarseehütte in den Radstädter Tauern

Respektieren – Pflegen – Bewahren

Gemeinsam mit über 250 ehrenamtlichen Helfern und Guides kümmert sich der Alpenverein Edelweiss um neun Schutzhütten in ganz Österreich und über hunderte Kilometer Wege, damit Bergenthusiasten sicher zu ihrem gewünschten Ziel kommen. Den erarbeiteten Titel „Anwalt der Alpen“ nimmt der Sportverein sehr ernst und versucht ihm jeden Tag aufs Neue gerecht zu werden. Unermüdlich wird daran gearbeitet, dass auch noch in vielen Generationen eine unberührte und saubere alpine Natur genossen werden kann. 2005 wurde der Alpenverein schließlich zu einer anerkannten Umweltorganisation nach UVP-Gesetz ernannt.

Was wir heute tun, entscheidet über die morgige Welt

Natur- und Umweltschutz wird beim Alpenverein Edelweiss großgeschrieben. Es ist nicht nur eine Säule, auf die sich die gesamte Vereinsphilosophie stützt, sondern etwas, das tagtäglich aufs Neue bewiesen wird. Auch auf den Hütten des Alpenverein Edelweiss wird akribisch darauf geachtet, den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten: Die Hütten verwenden – wo es möglich ist – Photovoltaik, Batteriespeicher, moderne Wasseraufbereitungsanlagen, eigene Kläranlagen und sparen Strom und Wasser zum Beispiel durch wasserlose Urinale und rationierte Duschwassereinheiten. Außerdem wird darauf Wert gelegt, die regionale Wirtschaft in der Nähe der Hütten zu unterstützen, weshalb nur regionale Bio-Produkte gekauft werden. Einer von vielen Gründen, warum viele Hütten mit diversen Umweltzeichen und Umweltgütesiegeln mehrfach ausgezeichnet wurden.

Bergwaldprojekten des Alpenverein Edelweiss werden in enger Abstimmung mit Waldbesitzer*innen & Fachleuten Maßnahmen umgesetzt, welche unserer Bergwälder schützen.
Foto: Alpenverein Edelweiss
Bergwaldprojekten des Alpenverein Edelweiss werden in enger Abstimmung mit Waldbesitzer*innen & Fachleuten Maßnahmen umgesetzt, welche unserer Bergwälder schützen.

Projekt Alpen-Littering

Ist Umweltverschmutzung im städtischen Bereich schon schlimm genug, kann es im alpinen Bereich katastrophale Auswirkungen haben. Nicht nur, dass aufgrund des Sauerstoffunterschieds und der nicht vorhandenen Bakterien der Müll längere Zersetzungszeiten hat, die Schadstoffe gelangen auch viel leichter in unser aller Grundwasser. Hier gilt es, Aufmerksamkeit in der breiten Öffentlichkeit zu schaffen und Möglichkeiten zu bieten, Müll erst gar nicht in den natürlichen alpinen Kreislauf zu lassen. Deshalb kümmert sich der Alpenverein Edelweiss nicht nur um Infotafeln auf Hütten und diversen Zugangspunkten, sondern kooperiert auch mit Tourismusverbänden, lokalen Hotels und Pensionen. Dort werden Müllsäcke aus Maisstärke ausgegeben und Tipps veröffentlicht, wie man den eigenen Müll am einfachsten wieder mit zurück ins Tal nehmen kann.

Aber weil man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen will, hat der Alpenverein Edelweiss in naher Zukunft viele weitere Projekte geplant. Wer sich auch in den Dienst einer guten Sache stellen will, findet HIER weitere Informationen.

Für Gipfelstürmer und Genusswanderer

Der Alpenverein Edelweiss veranstaltet jährlich über 1.000 Kurse, Touren und viele weitere Möglichkeiten, einen aktiven Lebensstil zu pflegen. Wer glaubt, dass diese nur für Alpinisten ausgerichtet sind, der täuscht sich. Denn das Angebot ist vielfältig: Von Lamawanderungen für die ganze Familie, bis hin zu Klettersteigen, Halbtages- und Tageswanderungen oder Indoor-Kletterkursen, Genuss-Radtouren, Canyoning und diversen Yoga-Retreats finden Menschen jeden Alters und allen Vorlieben genau das Richtige.

Der KletterCampus ist eine vom Alpenverein Edelweiss betriebene Kletteranlage.

Gemeinsam mehr erleben

Einer der wichtigsten Aspekte des Vereins ist das Miteinander. Beim Alpenverein Edelweiss findet man Gleichgesinnte in jedem Alter und bekommt ein einmaliges Gefühl von Zusammenhalt und Gemeinschaft. Etwas, das man bei der größten Sektion definitiv erleben sollte.

75 Jahre Alpenverein Edelweiss

Ein Jubiläum gehört gebührend gefeiert. Deshalb bekommen die Mitglieder der Sektion jede Menge Geschenke. Neben vielen Gewinnspielen und noch viel mehr Mitgliedervorteilen hat sich der Alpenverein Edelweiss etwas ganz Besonderes ausgedacht: die Jubiläums-Pakete. Dabei kannst du aus unterschiedlichen Veranstaltungen wählen und jedes Paket individuell an deine Bedürfnisse anpassen. So hast du die Möglichkeit, Neues auszuprobieren und die diversesten Abenteuer zu erleben. Bestelle ganz einfach dein Jubiläums-Paket inkl. deiner Lieblingsveranstaltungen zum gewünschten Datum.

Die Jubiläums-Pakete auf einen Blick:

Das Entdecker-PaketWandern, Boulder, Schneeschuhwandern, Klettersteig, uvm.
Das Action-PaketHöhlentrekking, LVS-Training, Canyoning, diverse Techniktrainings, uvm.
Das Genuss-PaketWanderungen, Radtour, Nordic Walkinig, Langlaufen, uvm.
Das Familien-PaketBoulder, Lamawandern, Winter Action Day, Nachtwanderung, uvm.
Das Frischluft-PaketDrei gemütliche Wanderungen in Wien und Wien Umgebung

 

 

 

 

 

 

 

Beim Alpenverein Edelweiss und bekommt ein einmaliges Gefühl von Zusammenhalt und Gemeinschaft.
Foto: Csaba Szepfalusi
Beim Alpenverein Edelweiss und bekommt ein einmaliges Gefühl von Zusammenhalt und Gemeinschaft.


Mehr als nur eine Mitgliedschaft

Neben den vielen Veranstaltungen und dem Schutz unserer Natur und Umwelt, für die der Alpenverein Edelweiss ein Jahresmitgliedsbeitrag verwendet, kommt jedes Mitglied in den Genuss vieler weiterer Vorteile:

  • Bis zu 50 % Rabatt im größten alpinen Verleih Österreichs
  • Viele Vergünstigungen bei Partnern des Alpenverein Edelweiss (z.B.: Decathlon, Therme Wien, freytag & berndt, Sonnentor, u.v.m.)
  • Attraktive Boni für Familienmitglieder (zum Beispiel Gratis-Mitgliedschaften für Kinder) und Freunde/Bekannte.
  • Europas beste Freizeitversicherung
  • Der Alpenverein-Weltweit-Service beinhaltet Bergungskosten bis zu EUR 25.000, -.

Mache einzigartige Erfahrungen und entdecke gemeinsam mit dem Alpenverein Edelweiss die vielfältige Welt unserer Berge!

Bergwelten entdecken