Rezept

Cervelat im Brotteig

Hütten-Rezepte • 14. Dezember 2020

Spitzenkoch Stevan Paul verrät uns sein Rezept für einen köstlichen Snack, der zuhause ebenso wie als Touren-Proviant schmeckt: Brotteigrollen, gefüllt mit Cervelat, der Lieblings-Brühwurst der Schweiz.

Cervelat im Brotteig
Foto: Ingo Eisenhut
Cervelat im Brotteig

Zubereitungszeit: 10 Minuten plus 35 Minuten Ruhezeit für den Teig sowie 30 Minuten Backzeit

Zutaten

für 6 Portionen

  • 1 Packung Fix-Brotteig für 1 Kilo Dinkel-Roggen-Brot (wahlweise eine andere Brotteigmischung oder eigenen Brotteig verwenden)
  • 6 Cervelats à 80 Gramm
  • etwas Kümmelsaat und grob gemahlener Leinsamen
  • Mehl für Hände und Arbeitsfläche

Zubereitung

1. Teig nach Packungsanleitung zubereiten und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.

2. Den Teig mit bemehlten Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche in sechs Stücke teilen und zu Rechtecken ausrollen, die die Cervelats leicht überragen. Mit Wasser bestreichen, die Cervelats mittig auflegen. Erst die Seite einschlagen, dann zur Rolle formen, Nähte zudrücken.

3. Den Ofen auf eine Temperatur von 200 Grad schalten. Die Rollen mit der Naht nach unten auf ein Blech mit Backpapier setzen, mit Wasser bepinseln, mehrfach leicht einschneiden und mit Kümmel und Leinsamen bestreuen. Die Körner leicht andrücken.

4. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Leicht abkühlen lassen und noch warm servieren (beispielsweise mit Sauerkraut) oder anderntags abgekühlt als Wander-Proviant mitnehmen.

Der Hamburger Stevan Paul hat beim deutschen Sternekoch Albert Bouley gelernt. Heute verfasst er Kochbücher wie das Outdoor-Kochbuch „Open Air“ (mit Daniela Haug) oder sein jüngstes Werk „kochen“, beide sind im Brandstätter Verlag erschienen.

Bergwelten Magazin, AT-Ausgabe (Dezember 2020/ Jänner 2021)
Foto: Bergwelten
Bergwelten Magazin, AT-Ausgabe (Dezember 2020/ Jänner 2021)

Köstliche Hütten- und Outdoor-Gerichte wie dieses findet ihr in jedem Bergwelten Magazin. Die aktuelle Ausgabe (Dezember 2020/ Jänner 2021) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für Österreich, Deutschland und die Schweiz erhältlich.

Mehr zum Thema

Pinzgauer Bladln
Wie die meisten Hüttengerichte, die ja fast alle aus der Alm- oder Holzarbeitertradition stammen, werden die Bladln aus ganz wenigen und sehr einfachen Zutaten zubereitet. Und wie die meisten dieser Gerichte entfalten auch sie eine überraschende Geschmacksvielfalt – auch ohne Fleisch. Wir verraten euch das Rezept.
Rezept: Bayerische Brotsuppe
Statt der klassischen Speckknödelsuppe gibt es auf der Gjaid Alm eine köstliche Bayerische Brotsuppe. Hüttenwirtin Mikela verrät uns das Rezept.
Schupfnudeln Rezept
Auf Skihütten werden Schupfnudeln häufig als Fertigprodukte serviert, dabei sind die kleinen Köstlichkeiten aus Kartoffeln schnell und einfach zubereitet und schmecken dann gleich um Welten besser. Wir verraten euch, wie es geht!

Bergwelten entdecken