Monte Comino - Costa - Intragna

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 7,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
260 hm 1.062 hm 1.238 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Diese aussichtsreiche und recht einfache Wanderung führt von Monte Comino über Costa nach Intrigna. Unterwegs passiert man nicht nur das schöne Kirchlein Madonna della Segna und das idyllische Torfmoor, sondern kann auch, in Intrigna angekommen, den höchsten Kirchturm des Tessins besuchen.

Außerdem bietet die Tour neben der fabelhaften Aussicht auf die Tessiner Alpen auch die Möglichkeit den Abstieg mit der Seilbahn zu verkürzen. 

💡

Die Pfarrkirche von Intragna ist aufgrund des Glockenturms, welcher ganze 65 m misst und somit der höchste im ganzen Kanton Tessin ist, eines der populärsten Fotomotive. Die 1722 wiederaufgebaute, dem hl. Gotthard gewidmete Kirche, besitzt einen Barockaltar mit wunderschöner Balustrade.

Anfahrt

von Norden
Auf der A2 bzw der A13 bis Ascona, danach auf der Via Cantonale in westlicher Richtung bis Intragna und weiter nach Verdasio fahren.

von Süden
Auf der A9/E35 bis Chaisso und danach auf der A2 bzw. der A13 bis Ascona, danach auf der Via Cantonale in westlicher Richtung bis Intragna und weiter nach Verdasio fahren.

Parkplatz

Bei der Talstation der Seilbahn, die sich an der Hauptstraße, nahe der Haltestelle Verdasio der Centovalli-Bahn befindet.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem EC der SBB bis Bellinzona und von dort mit dem Regionalzug S20 bis Locarno und weiter bis Verdasio fahren. Anschließend mit der Verdasio der Centovalli-Bahn auf den Monte Comino fahren.

Bergwelten entdecken