Foto Blog

Wintereinbruch in den Alpen: Die schönsten Bilder

Fotogalerie • 9. Januar 2019
von Robert Maruna

Wenn die Alpen im Schnee versinken: Seit 2. Jänner hat sich ein gewaltiges Tief über dem Alpenraum ausgebreitet und Frau Holle will nicht aufhören ihre Polster über uns auszuschütteln. Neben der mittlerweile sehr großen Lawinengefahr, gesperrten Straßen und von der Außenwelt abgeschnittenen Tälern, hat der Wintereinbruch natürlich auch seine schönen Seiten. Und die wollen wir euch nicht vorenthalten. 

Die Alpen im weißen Winterkleid

Ihr seid gefragt!

Wenn euch das weiße Gold genauso ein Lächeln ins Gesicht zaubert wie uns, dann hinterlasst doch in den Kommentaren unter dem Facebook-Post zu diesem Artikel eure schönsten Winterimpressionen und mit ein wenig Glück landen eure Bilder in unserer nächsten Gallery. Wir freuen uns auf eure Fotos! (Teilnahmeschluss ist Donnerstag 10. Jänner um 14:00 Uhr)

Mehr zum Thema

Die Lawinensituation in den Alpen spitzt sich weiter zu. Skigebiete, Straßen und gesamte Täler sind gesperrt.
In vielen Bereichen des gesamten Alpenraums herrscht im Moment große (Warnstufe 4), in der Steiermark und Teilen von Niederösterreich bereits sehr große Lawinengefahr (Warnstufe 5). Wovon nun die größten Gefahren ausgehen und was die aktuelle Schneesituation für den weiteren Verlauf des Winters bedeutet? Die Experten Rudi Mair, Leiter des Lawinenwarndienst Tirol, und Christoph Mitterer, fachlicher Koordinator des Euregio-Lawinenreport, klären auf.
Winterwanderung Dreisessel - Hochkamm, Bayerischer Wald
Impressionen einer Schneeschuhtour

Fotoblog: Winterwunderland im Dreiländereck

Mitch Rübel hat das Winterwunderland gefunden – im Dreiländereck Deutschland-Österreich-Tschechien, am Hochkamm oberhalb des Dreisesselberges (1.333 m) im östlichen Teil Niederbayerns. Impressionen einer traumhaften Schneeschuhtour bei knackigen -10 C°.
Das Karl Ludwig Haus und der Gipfel des Predigtstuhl im Hintergrund
Die Rax ist ein magischer Ort für die Wiener. Seit über 150 Jahren steigen sie zum Gipfel der Heukuppe (2.007 m) hinauf und erweisen ihrem Hausberg die Ehre. Die Fotografin Sophie Kirchner besucht regelmäßig den östlichen Ausläufer der Alpen, um den Kopf zu entlüften, wenn die Stadt einmal zu eng wird. Mitgebracht hat sie uns ihre schönsten Momente. 

Bergwelten entdecken