Kompass Tourentipp der Woche

Wandern: Auf zur Saile von Telfes

6. November 2019

Ein janusköpfiges „Bergwahrzeichen“ – das ist die Saile, die im Inntal auch als Nockspitze bekannt ist. Bei gutem Wetter bietet der Gipfel eine großartige Rundsicht vom Karwendel über die Kalkkögel bis zu den Zillertaler Alpen. Wir stellen euch die Tour gemeinsam mit KOMPASS im Detail vor.

Die Saile ist ein janusköpfiges „Bergwahrzeichen“ zwischen Innsbruck und dem Stubai.
Foto: KOMPASS-Karten GmbH
Die Saile ist ein janusköpfiges „Bergwahrzeichen“ zwischen Innsbruck und dem Stubai.

Die Tour 

Der Weg auf die Saile führt geradewegs über die Almwiesen und zwischen Latschen hinauf zur kleinen Halskapelle, dem alten „Soalhüttl“. Auf dem Pfad gelangt man links zum nahen Halsl, dem Sattel zwischen der Saile und dem Ampferstein. Von da an folgt man rechts dem Weg Richtung Birgitzköpflhaus, der zwischen den Latschen hervorkommt.

3D-Kartenausschnitt: Wanderung zur Saile von Telfes
Foto: KOMPASS-Karten GmbH
3D-Kartenausschnitt: Wanderung zur Saile von Telfes

Nach etwa zehn Minuten befindet man sich auf einer kleinen Fläche von Wiesenboden mit der Abzweigung des beschilderten Steiges zur Saile. Er führt rechts durch steile Schrofenhänge und dann etwas gemütlicher über Wiesen zur breiten Kippe mit dem großen Gipfelkreuz hinauf. Nördlich davon erhebt sich der etwas niedrigere Vorgipfel. Man erreicht ihn nach einem kurzen Abstieg Richtung Mutterer Alm durch einen Steilhang und dann links über einen Grat.

Die Tour im Detail

Diese Tour stammt aus dem KOMPASS-Wanderführer Stubaier Alpen. Das mehr als 30 Kilometer lange Stubaier Tal ist umgeben von Bergen, deren Gipfel bis etwa 3.500 Höhenmeter erreichen. Ein gut erreichbares, sehr beliebtes Wandergebiet.

Die passende Wanderkarte zur Tour dazu: Stubaier Alpen WK 83
Foto: KOMPASS-Karten GmbH
Die passende Wanderkarte zur Tour dazu: Stubaier Alpen WK 83

Bergwelten entdecken