15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Trailrunning in der Fränkischen Schweiz

Ultra-Marathon: Trail.Route.66

• 25. August 2021

Die Trail.Route.66 ist die Ultra-Marathon-Runde der FS*TRailissimo Trailregion in der Fränkischen Schweiz. Die Route ist die Summe aller kürzeren Streckenvarianten, wie z. B. dem bekannten Halbmarathon Wiesenttal-Trail. Wer sich auf den langen Weg macht, lässt beinahe keine Sehenswürdigkeiten zwischen dem alten Städtchen Ebermannstadt im Westen und dem bekannten Wallfahrtsort Gößweinstein im Osten aus.

Ausblick über die Fränkische Schweiz
Foto: Robert Stein, FS Trailissimo
Ausblick über die Fränkische Schweiz
Anzeige

Die Tour an einem einzigen Tag zu machen, ist natürlich äußerst ambitioniert und nur Ultra-Trailrunnern vorbehalten. Auf zwei Etappen aufgeteilt, ist die fränkische Route 66 jedoch für fitte Wanderer durchaus machbar - bleibt aber „dank“ der vielen Höhenmeter immer noch eine echte Herausforderung!

Dreh- und Angelpunkt der Runde ist Muggendorf, der größte Ort der Gemeinde Wiesenttal, mitten im Herz der Fränkischen Schweiz. Nur wenige Schritte vom alten Ortskern entfernt, befindet sich hier das Infozentrum des Naturparks. Untergebracht ist es im alten Bahnhof (mit historischen Dampfbahnfahrten an den Wochenenden), wo ausreichend Parkplätze vorhanden sind.

Auf dem Trail.Route.66 werden kaum Highlights der Fränkischen Schweiz ausgelassen.

Und genau hier startet auch die Tour, die zuerst südlich der Wiesent in östlicher Richtung nach Gößweinstein verläuft, dann zur nördlichen Talseite quert und zurück ins „Gebürg“ um Muggendorf führt. Weiter geht's über Streitberg nach Westen bis Ebermannstadt und wieder auf der südlichen Talseite vorbei am Wahrzeichen der Region – der Burgruine Neideck – zurück nach Muggendorf.

Die beiden Schleifen im Detail

Gut zu wissen

FS*TRailissimo ist speziell für TrailRunning und PowerHiking konzipiert. Das bedeutet viele – auch steile – Anstiege und eine technisch anspruchsvolle Streckenführung auf möglichst schmalen Wegen (Trails). Diese sind natürlich auch für jeden trittsicheren Wanderer problemlos machbar. Obwohl die Fränkische Schweiz „nur“ ein Mittelgebirge ist, wartet die Runde mit einigen alpinen Passagen auf. Um von A nach B zu gelangen, gibt es aber immer auch einfache Wegvarianten. Die Möglichkeit, ins „sichere“ Tal abzusteigen, ist nahezu überall vorhanden.

Ausrüstung

Für das Trailrunning ist eine atmungsaktive, wetterangepasste Bekleidung empfehlenswert. Die Schuhe sollten eine griffige Sohle bzw. Profil haben. Leichte Stöcke sind hilfreich – Nordic Walking Stöcke eignen sich dabei besser als Wanderstöcke. Jedenfalls sollte man ausreichend zu Trinken mitnehmen. Auf der Jurahöhe beispielsweise findet man kaum Wasser(quellen). Auch eine Tagesration an Essen sollte in den leichten Rucksack passen. 

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken