15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Erstbegehung in Kanada

Power Shrimps: Dani Arnold knackt neue Eiskletterroute

• 23. Februar 2018
1 Min. Lesezeit

Der Schweizer Extrembergsteiger Dani Arnold eröffnete gestern eine neue Eiskletter-Route in den kanadischen Helmcken Falls, Britisch Columbia. Die Route hört auf den extravaganten Namen „Power Shrimps", da die sie durch ein Eismeer aus stacheligen Zapfen führt, die wie krumme Shrimps herabhängen. Der gebürtige Schweizer hat sich mit der Erstbegehung selbst beschenkt, schließlich konnte er am Tag des Durchstiegs seinen 34. Geburtstag feiern. Wir gratulieren!

-
Foto: Thomas Senf
Anzeige
Anzeige

Im dritten Anlauf hat es nun geklappt: Nachdem bei Arnolds erstem Aufenthalt in den Helmcken Falls die Eis- und Wetterverhältnisse so schlecht waren, dass er unverrichteter Dinge auf umliegende Gebiete ausweichen musste, scheiterte er im Jahr darauf bei dem Versuch eine von Will Gadd erschlossene Route durch das Eis zu wiederholen. Doch aller guten Dinge sind drei und so macht sich Arnold zu Beginn des Jahres erneut auf den Weg nach British Columbia. „Trotz der Rückschläge und schmerzlichen Erkenntnisse hat mich dieser Ort so fasziniert, dass ich immer wieder zurückgekommen bin. Manchmal lohnt es sich, dranzubleiben“ so der Schweizer über seinen Erfolg.

Neue Route durch das Eis

Da die Verhältnisse im Februar optimal waren, entschloss sich Arnold für eine völlig neue Route. Wobei er sich den Weg durch das Eis zuerst freihacken musste, um mittels Bohrmaschine die Sicherungshaken im Felsen zu verankern. Nun galt es die Route sturzfrei zu bezwingen und dies entpuppte sich als weitaus schwieriger als gedacht: Erstens, „wusste ich nicht, ob mein Eisgerät im Zapfen hält oder ihn durchbricht, denn es war mehr harter Schnee als Eis“, so Arnold nach seinem Durchstieg. Zweitens musste der erfahrene Eiskletterer feststellen, „dass meine Kraft nicht unerschöpflich war. Die Schlüsselstelle in der ersten Seillänge, ein horizontales Dach, erreichte ich erst nach etwa 40 Metern". Umso glücklicher ist Arnold über die erfolgreiche Erstbegehung durch die surreal Welt der Eiszapfen-Shrimps!

Dani Arnold auf seinem Weg durch das kanadische Eis

Der Schweizer Extrembergsteiger Dani Arnold hat wiederholt mit spektakulären Erfolgen in Fels und Eis auf sich aufmerksam gemacht. Vor allem durch seine Speed-Begehungen (Westgrat des Salbitschijen, Eiger-Nordwand, Matterhorn-Nordwand) erlangte er weit über die Bergszene hinaus internationale Aufmerksamkeit. Zuletzt konnte er Ende 2017 den Beta Block Super in Kandersteg, Schweiz in einer Free Solo Speed Begehung von 1h 03min bezwingen. Hut ab!

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken