15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Natur bewusst erleben

Kleinwalsertal: Das große Naturforscher-Abenteuer

Anzeige • 9. Juni 2022

Mit seinen 36 Berggipfel und 185 Wanderwegkilometern ist das Kleinwalsertal in Vorarlberg ein Eldorado für Naturliebhaber. Dank eigens entwickelter Themenwege inkl. Hörspiel und Rätselspaß können Familien das Outdoor-Paradies spielerisch entdecken und das Wunder Natur bewusst erleben.

Das Kleinwalsertal hat es sich zur Aufgabe gemacht, Outdoor-Enthusiasten dazu einzuladen, die Natur bewusst zu erleben.
Foto: Bastian Morell
Das Kleinwalsertal hat es sich zur Aufgabe gemacht, Outdoor-Enthusiasten dazu einzuladen, die Natur bewusst zu erleben.

Frische Bergluft, saftige Wiesen und eine bunte Artenvielfalt – die Natur- und Kulturlandschaften des Kleinwalsertals sind eng miteinander verbunden. Je mehr man über die Natur weiß, desto intensiver kann man sie erleben und auch besser schützen. Deswegen hat sich das Kleinwalsertal zum Ziel gesetzt, die Natur bewusst erlebbar zu machen – und das für Groß und Klein.

Kleines Tal mit großer Natur

Beim Naturforscher-Abenteuer können Outdoor-Enthusiasten auf spielerische Art und Weise die Wunder der Natur entdecken. Für jede Erkundungstour gibt es ein eigenes Forscherbuch, das Familien auf ihrer Wanderung im Kleinwalsertal begleitet. Jede Expedition führt in einen anderen Naturraum, hat dabei einen eigenen Themenschwerpunkt und kann in Etappen absolviert werden. Im Sommer 2022 laden die beiden ersten Expeditionen ein, die Wildtiere der Region und den Schwarzwasserbach näher kennenzulernen.

Im Sommer 2022 laden die beiden ersten Expeditionen zum Thema „Wildtiere“ und „Schwarzwasserbach“ ein, die Natur zu entdecken.
Foto: Kleinwalsertal Tourismus
Im Sommer 2022 laden die beiden ersten Expeditionen zum Thema „Wildtiere“ und „Schwarzwasserbach“ ein, die Natur zu entdecken.

Spielerisch lernen, gemeinsam entdecken

Tipps für die Lösung der kniffligen Aufgabe aus dem Forscherbuch findet man entlang des Weges an den Forscherstationen. Ergänzt wird jede Expedition mit einem Hörspiel, das zusätzlich zum Buch und den Forscherstationen eine unterhaltsame Geschichte rund um die Murmeltiere Burmi, Burmina und ihre Erlebnisse erzählt. Alle Wanderungen zusammen ergeben dann einen Gesamtüberblick über Besonderheiten des Lebensraums von Tieren und Pflanzen im Kleinwalsertal sowie natürliche Kreisläufe. Das Forscherbuch und -set gibt es im Tourismusbüro in Hirschegg für acht Euro.

Jede Expedition des Naturforscher-Abenteuers hat einen anderen Themenschwerpunkt und führt in einen anderen Naturraum des Kleinwalsertals.

Weitere Veranstaltungstipps im Kleinwalsertal

  • Naturvielfalt Tage Kleinwalsertal: In diesem Jahr dreht sich bei den Exkursionen, Workshops und Vorträgen alles um „Lebensräume im Europaschutzgebiet Ifen/Gottesacker“.
  • Geführte Naturexpeditionen für Kinder: Unter dem Themenschwerpunkt „Geheimnisvolle Wasserwelten“ führt Naturführerin Diana Eckhoff durch die Welt der Natur.
  • Wildnistag für Kinder: Wie du Stockbrot backen oder Pfeil und Bogen bauen kannst, lernst du unter anderem beim wöchentlichen Wildnistag für Kinder inkl. Wildnis-Guide.
  • Der Natur auf der Spur: Eine geführte Naturwanderung für die ganze Familie mit Wanderführerin Daniela Schwendiger. Entdeckt gemeinsam die Artenvielfalt der Alpenvegetation und unterschiedliche Lebensräume für Fauna und Flora.
  • Gottesacker – Geologie zum Anfassen: Die Tageswanderung führt durch eines der bekanntesten Karstgebieten in den Alpen und gibt Einblicke in die Geologie und Botanik der Alpen.

Bergwelten entdecken