Skiroute

Hoch-Tirol: Auf die höchsten Gipfel Österreichs

Touren-Tipps • 25. März 2019

Noch ist der Winter nicht vorbei: Nach weiteren Niederschlägen zu Beginn der Woche ist im Anschluss stabiles Hochdruck-Wetter zu erwarten. Also gute Voraussetzungen für eine mehrtägige Skitour wie die Hoch-Tirol. 140 Kilometer, 18.000 Höhenmeter und mehrere Dreitausender-Gipfel gilt es dabei zu bezwingen. Von Kasern in Südtirol durch das Tauerntal und die Granatspitzgruppe, bis zum krönenden Abschluss am Großglockner. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.

Hoch-Tirol: Skiroute
Foto: Jozef Kubica
Skitouren-Geher auf der Hoch-Tirol: In 6 Tagen aus Südtirol zum Großglockner

Tag 1: Kasern - Essener-Rostocker-Hütte

Etappe 1 der Hoch-Tirol führt aus Kasern im Südtiroler Ahrntal ins Windtal und über einen alten Schmugglerweg auf gleich drei Gipfel nach Osttirol: den Ahrner Kopf (3.051 m), das Umbaltörl (2.848 m) und das Reggentörl (3.056 m). Über das Simonykees erreicht man schließlich das erste Etappenziel, die Essener-Rostocker-Hütte (2.208 m) in der Venedigergruppe.

Die Hütte im Detail

Essener-Rostocker-Hütte
Die Hütte im Nationalpark Hohe Tauern ist Etappenziel auf dem Venediger- und Tauern-Höhenweg sowie auf der Route Hoch Tirol. Sie bietet auf 2.208 m Seehöhe ein begeisterndes Panorama auf die umliegende Bergwelt und ist idealer Ausgangspunkt für Touren zu den mächtigen Dreitausendern wie Rostocker Eck, Dreiherren-, Simony- und Malhamspitze, Großer Geiger, Happ oder Maurerkeesköpfe. Hochtouren oder Skitouren gehen, alpines Klettern oder einfach nur Schneeschuh- oder Bergwandern - die Hütte, die auf einer beweideten Hochfläche nahe einem Hochmoor liegt, ist ein gerne frequentierter Stützpunkt für all diese Unternehmungen.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Tag 2: Essener-Rostocker-Hütte - Johannishütte

Etappe 2 führt über den Großen Geiger (3.360 m), flache Gletscher und teils steile Querungen auf den Großen Happ (3.350 m) sowie das Türmljoch (2.845 m). Begleitet von faszinierenden Blicken ins Maurertal erreicht man schließlich mit der Johannishütte (2.121 m) das nächste Etappenziel.

Die Hütte im Detail

Johannishütte
Direkt unter dem Großvenediger in der Osttiroler Venediger-Gruppe steht eine der ältesten Berghütten Österreichs - die Johannishütte (2.121 m). Die immer wieder renovierte Hütte hat eine helle, freundliche Gaststube und modern eingerichtete Nächtigungszimmer. Auf der Hütte sind Familien mit Kindern herzlich willkommen. Die Berghütte ist das (Zwischen-) Ziel von Wanderern, Skitourengehern, Kletterern und Mountainbikern. Die Johannishütte ist für ihre hausgemachten Spezialitäten bekannt.
Geöffnet
Mär - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Tag 3: Johannishütte - Matreier Tauernhaus

Über das Rainertörl (3.420 m) geht es hinauf auf den Gipfel des Großvenedigers (3.657 m), den höchsten Berg Salzburgs und fünfthöchsten Berg Österreichs. Als Belohnung wartet eine Abfahrt über 2.000 Höhenmeter vom Gipfel hinunter ins Innergschlöß, einen der schönsten Talschlüsse in den Ostalpen. Über das Außergschlöß geht es schließlich zum dritten Etappenziel, dem Matreier Tauernhaus (1.512 m).

Die Hütte im Detail

Matreier Tauernhaus
Das Matreier Tauernhaus (1.512 m) liegt direkt oberhalb des Südportals des Felbertauerntunnels in Tirol. Der stattliche Berggasthof bietet alles, was Wanderer, Mountainbiker und Skitouren-Geher als perfekten Stützpunkt in ihrem Urlaub suchen: Komfortable Zimmer mit Bad, gemütliche Stuben, eine reichhaltige Osttiroler Küche, Kletterwände und einen kleinen Streichelzoo für Kinder. Dazu ein schier unendliches Angebot an Wander- und Klettertouren im Sommer und Skitouren- und Skifahr-Möglichkeiten im Winter. Vor dem Haus startet auch eine Langlauf-Loipe durch den Talboden des Tauerntals. Das romantisch gelegene Haus lässt keinen Aktivitäten-Wunsch offen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Tag 4: Matreier Tauernhaus - Berghotel Rudolfshütte

Etappe 4 führt vom Matreier Tauernhaus über den Dabersee auf die Amertaler Höhe (2.784 m). Nach einer kurzen Abfahrt ins Landecktal geht es nochmals steil hinauf zur Granatscharte (2.974 m) und weiter auf den Hohen Sonnblick (3.106 m) im Stubachtal, ehe das Berghotel Rudolfshütte (2.311 m) in der Weißsee-Gletscherwelt erreicht wird.

Die Hütte im Detail

Berghotel Rudolfshütte
Das Berghotel Rudolfshütte (2.315 m)hat seinen Platz im Nationalpark Hohe Tauern und steht am Weißsee am Rande der Glocknergruppe. Die Rudolfshütte wird von einer privaten Hotelgruppe betrieben, bietet alle Annehmlichkeiten eines Hotels und tritt als Alpinzentrum auf.  Der alpine Wellness-Betrieb ist von 22 Dreitausender-Gipfeln umgeben. Dazu zählen Granatspitze, Hohe Riffl, Hoher Kasten, Stubacher Sonnblick, Eiskögel und die Romariswandköpfe. Aus dem Salzachtal, von Uttendorf und über das Stubachtal steigt man mit der Weißensee-Seilbahn zum Berghotel und dessen umliegende hochalpine Welt auf. Im Winter können Skifahrer, Skitouren-Geher, Snowboarder und Freerider bis fast in die Hotel-Lounge fahren. Im Sommer dreht sich das Leben im und um die Rudolfshütte um das Wandern, Klettern und um Hochtouren. Oder um Ruhe abseits des Alltags. Familien und deren Kindern steht ein bedürfnisgerechtes Haus zur Verfügung. Überdies können kleine und junge Gäste ihre Neugierde, ihren Spieltrieb und Bewegungsdrang in und um die Rudolfshütte ausleben. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Etappe 5: Berghotel Rudolfshütte - Lucknerhaus

Etappe 5 führt in leichter Blockkletterei auf die Granatspitze (3.086 m) mit herrlichem Panoramablick auf die Venediger- und Glocknergruppe, ehe eine steile Abfahrt hinunter zum Dorfersee für die Anstiegsmühen entschädigt. Nach einer kurzen Rast im Taurerwirt geht es per Taxitransfer zum Lucknerhaus (1.920 m), dem vorletzten Etappenziel entlang der Hoch-Tirol.

Die Hütte im Detail

Gasthof Lucknerhaus
Hütte • Tirol

Lucknerhaus (1.920 m)

Der Alpengasthof Lucknerhaus steht im Ködnitztal am Ende der Kalser Glocknerstraße in der Ortschaft Kals in Osttirol. Das Haus ist ein idealer Ausgangspunkt um Wanderungen und Skitouren im Nationalpark Hohe Tauern, um Bergtouren in der Glockner-Gruppe zu unternehmen. Oder um Österreichs höchsten Berg, den imposanten Großglockner (3.798 m) zu besteigen. Bei  Ski-, Schneeschuhtouren und Wanderungen rund um das Lucknerhaus kommen Bergliebhaber voll auf ihre Kosten. Eine Vielzahl an Hochtouren und Gipfelbesteigungen, die alle durch wunderbare Naturlandschaft führen, stehen zur Auswahl. Abgesehen vom Großglockner können von hier aus, unter anderen, Gipfel wie der Großvenediger (3.674 m), das Böse Weibel (3.121 m), Figerhorn, Romariswand- und Gridenkarköpfe oder Weisser Knoten bestiegen werden. Im Großglockner-Resort Kals-Matrei kann klassische Ski gefahren werden. 
Geöffnet
Feb - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Etappe 6: Lucknerhaus - Großglockner

Die letzte Etappe der Hoch-Tirol hält mit der Besteigung des Großglockners (3.798 m), dem höchsten Berg Österreichs, einen letzten fulminanten Höhepunkt bereit. Über das Ködnitzkees geht es vom Lucknerhaus zur Glocknerscharte und weiter hinauf auf den Gipfel. Die Abfahrt führt an der Adlersruhe entlang zurück zum Lucknerhaus, dem Endpunkt der sechstägigen Skiroute.

Achtung!

Die Hoch-Tirol setzt konditionelles Können, alpine Erfahrung und Kletterkenntnisse bis zum Schwierigkeitsgrad III voraus. Wer unsicher ist, sollte die Skiroute nur mit einem Berg- und Skiführer in Angriff nehmen.

Mehr zum Thema

Hoch-Tirol
Geprägt von grandiosen Panoramen und mächtigen Gipfeln wie dem Großvenediger und dem Großglockner ist die Skiroute Hoch-Tirol zweifellos eine der faszinierendsten Berg- und Gletscher-Landschaften Europas. Extremkletterer und Top-Alpinist Steve House nimmt uns zu einer Hochgebirgs-Durchquerung der Superlative mit.
Skitourengeher auf der Hochtirol
Sechs Tage, 140 Kilometer, 18.000 Höhenmeter. Die Hoch-Tirol ist die vielleicht atemberaubendste Skiroute der Ostalpen. Erst recht, wenn der legendäre Steve House die Spur für dich zieht.
Für die Hochtirol braucht man eine gute Kondition
Vorbereitung für die 6-tägige Skiroute

So trainierst du für die Hoch-Tirol!

Die Skiroute Hoch-Tirol führt in 6 Tagesetappen von Kasern in Südtirol durch die faszinierende und anspruchsvolle Gletscherlandschaft der Venedigergruppe bis zum Großglockner. Dafür muss man fit sein!

Bergwelten entdecken