16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Dokumentation

Video: „Hoch-Tirol - Auf Skiern durch ein Paradies“

• 16. März 2017

Geprägt von grandiosen Panoramen und mächtigen Gipfeln wie dem Großvenediger und dem Großglockner ist die Skiroute Hoch-Tirol zweifellos eine der faszinierendsten Berg- und Gletscher-Landschaften Europas. Extremkletterer und Top-Alpinist Steve House nimmt uns zu einer Hochgebirgs-Durchquerung der Superlative mit.

Mit 140 km Länge und über 18.000 Höhenmetern ist die Hoch-Tirol die Königin der Skirouten in Österreich. Für Steve House kein ungewohntes Terrain. Der amerikanische Top-Alpinist – von Reinhold Messner schon mal als bester Höhenbergsteiger der Welt bezeichnet – ist mit einer Kärntnerin verheiratet, die Berge Österreichs üben auf ihn immer wieder eine große Anziehungskraft aus. Auch die Hoch-Tirol nimmt Steve mit seiner Frau Eva in Angriff: ein Abenteuer zwischen schwierigsten Besteigungen, steilen Abfahrten und unfassbarer landschaftlicher Schönheit.

140 Kilometer, 18.000 Höhenmeter

Der Start der bildgewaltigen Skitour startet außerhalb Österreichs, in Kasern, im Südtiroler Ahrntal. Von dort aus geht es hinauf in die Hochgebirgswelt der Tauern und über die Landesgrenzen nach Osttirol. Über den Großvenediger, das Tauerntal, die Granatzspitzgruppe und Kals findet die Tour schließlich ihr fulminantes Ende am höchsten Punkt der Tour, dem Großglockner.

Der Film erlaubt es uns, Steve House näher kennenzulernen – und gemeinsam mit ihm und seiner Frau Eva die Schönheit und Faszination der einzigartigen Skiroute Hoch-Tirol zu erleben.

Hoch-Tirol
Foto: Timeline Productions
Steve und Eva House vor dem Hoch-Tirol-Panorama
Anzeige

Mehr Informationen zur Hoch-Tirol

  • Abo-Angebot

    Winterspiele

    • 6 Ausgaben jährlich
    • Skitouren-Buch als Geschenk
    • Wunsch-Startdatum wählen
    • Über 10% Ersparnis
    • Kostenlose Lieferung nach Hause
    Jetzt Abo sichern

    Bergwelten entdecken