17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee

Herbst-Picknick an 6 besonderen Plätzen

Anzeige • 29. August 2023

Im Herbst strahlen die Berge und Seen der Region Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee eine Ruhe und Kraft aus, die sich völlig mühelos auf ihre Besucher überträgt. Jetzt in herrlicher Natur auch die kulinarischen Besonderheiten der Region zu kosten, bedeutet doppelten Genuss. Wir zeigen dir die schönsten Plätze, um deine Picknickdecke auszubreiten.

Nimm Platz: Picknick mit regionalen Kärntner Schmankerln.
Foto: NLW
Nimm Platz: Picknick mit regionalen Kärntner Schmankerln.

Die Region Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee im Süden Kärntens ist nicht nur für ihre vielfältige Landschaft zwischen Bergen und Seen bekannt, sondern auch für ihre köstlichen regionalen Produkte. Was kann es Schöneres geben, als sich gemeinsam mit Freunden und Familie in Form eines klassischen Picknicks durch die typischen Schmankerln aus der Region zu kosten? Dafür muss man nur einen Picknickkorb oder -rucksack in der Unterkunft oder dem Tourismusbüro bestellen und sich einen besonders schönen Platz aussuchen. Um den richtigen für dich zu finden, haben wir hier 6 Vorschläge für dich.

1. Picknick mit Fernsicht – Gartnerkofel

Auf einer Bergwanderung darf die Jause ja bekanntlich nicht fehlen. Mit dem Picknickkorb oder -rucksack wird die Jause am Höhepunkt der Wanderung – am Gipfel – zu einem kulinarischen Hochgenuss, der im Mittelpunkt der Unternehmung steht. Die Wanderung auf die 1.998 Meter hohe Kammleitn beginnt bei der Watschiger Alm. Rund 400 Höhenmeter sind zu bewältigen, 2 Stunden Gehzeit sollte man einplanen, bis man die Picknickdecke direkt am Gipfelkreuz ausbreiten kann. Während man die regionalen Köstlichkeiten genießt, reicht der Blick hinüber zum Gartnerkofel, zu den Lienzer Dolomiten und weit gegen Süden in die Julischen Alpen.

Genuss mit unglaublichem Weitblick
Foto: NLW
Genuss mit unglaublichem Weitblick

Beliebt auf Bergwelten

2. Picknick auf der Madritsche

Mit der Sesselbahn geht es von der Sonnenalpe Nassfeld gemütlich hinauf zur Bergstation Madritschen auf 1.909 Meter Höhe. Hier beginnt die „Erlebniswanderung“, bei der es gilt, das alte Steinvolk Madritschen zu retten. Dazu muss man knifflige Prüfungen lösen, kreativ und geschickt sein. Bevor man am Ende der Tour zur Madritschen Talstation absteigt, breitet man die Picknickdecke sowie alle Köstlichkeiten, die sich im mitgebrachten Korb oder Rucksack befinden, aus und genießt, denn Rätsel lösen macht schließlich hungrig.

Tipp: Die Sesselbahn Madritschen ist bis 17. September 2023 täglich und bis 29. Oktober an den Wochenenden (Freitag – Sonntag) in Betrieb.

Ein Picknick mit typischen Schmankerln aus der Region
Foto: NLW
Ein Picknick mit typischen Schmankerln aus der Region

Auch beliebt

3. Picknick am Gebirgswasser – vom Gailufer bis zum Obergailer See

Das Lesachtal ist nicht nur aufgrund seiner schönen, traditionsreichen Kulturlandschaft mit seinen vielen alten Bauernhöfen weithin bekannt, sondern auch als Teil der ersten Slow Food Travel Destination. Hier kann man Natur und regionale Kulinarik im Einklang genießen – beispielsweise bei einem Picknick am Schwimmenden Morendentisch des Obergailer Sees. Während die Gail im Lesachtal munter dahin plätschert, bietet sie im Gailtal, am Fuße der Karnischen Alpen, entlang ihres Ufers, einige ruhige Picknickplätze.

Picknick am Ufer der Gail oder lieber doch am Schwimmenden Morendentisch am Obergailer See?

4. Picknick im Boot – Weissensee

Mit einem Ruderboot über den – vor allem im Herbst besonders – friedlichen Weissensee zu rudern, ist eine der besten Ideen überhaupt. Mitten am See holt man dann die Ruder ein, lässt sich von der leichten Strömung treiben und erkundet ganz gemütlich den Picknickkorb mit all seinen Köstlichkeiten.

Im Boot am Weissensee – ein herrlicher Picknickplatz

5. Picknick im Schatten eines Baumes – Pressegger See

Am Slow Trail am Pressegger See stehen Gemütlichkeit und Naturerlebnis an oberster Stelle. Hier spielt Zeit keine Rolle, Stress und Hektik sind schnell vergessen und machen einer tiefen Ruhe Platz – vor allem im Herbst, wenn sich das Schilf am Seeufer leise im Wind bewegt, man die Picknickdecke unter einem schattenspendenden Baum ausbreitet und sich richtig viel Zeit für die mitgebrachten kulinarischen Köstlichkeiten nehmen kann.

Gemütliches Picknick im Schatten eines Baumes
Foto: NLW
Gemütliches Picknick im Schatten eines Baumes

6. Überraschungspicknick

Den absoluten Wow-Effekt genießt man, wenn man ein Überraschungspicknick für seine Liebsten bucht. Vorab fixiert man mit dem Unterkunftsgeber den gewünschten Picknick-Platz und anschließend macht man sich "unwissend" und voller Vorfreude dorthin auf den Weg. Am fixierten Platzl wartet dann ein perfekt gedecktes Picknick mitten in der Natur.

Pure Naturidylle am Weissensee
Foto: NLW
Pure Naturidylle am Weissensee

Gut zu wissen

Die Picknickkörbe oder -rucksäcke für dein Herbst-Picknick kannst du in der Region Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee ab 9. September 2023 in ausgewählten Partnerbetrieben oder im Tourismusbüro bestellen. Die Körbe beinhalten ein „Best of“ heimischer Produkte, unter anderem Gailtaler Speck g.g.A. und Gailtaler Almkäse g.U., Eingelegtes, Aufstriche, Natursauerteigbrot, hausgemachte Sirupgetränke, Gemüse und Obst.

Auf Wunsch wird der Korb bzw. Rucksack mit rein vegetarischen Schmankerln gefüllt. Die außergewöhnlichen Picknick-Plätze erreicht man entweder auf eigene Faust oder im Rahmen von geführten Touren mit Genuss- bzw. Naturbotschaftern, Rangern bzw. Bike-Guides.

PICKNICK-ANGEBOT ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken