17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Bergwelten-Doku

Die acht Tausender des Mühlviertels

• 7. September 2023
1 Min. Lesezeit

Das Oberösterreichische Mühlviertel wird alpinistisch kaum wahrgenommen. Doch das Hügelland zwischen Linz und dem Böhmerwald hat viel zu bieten. Wer vom Rand des Mühlviertels ins Herz dieser Region vordringt, findet ungeahnte sportliche Möglichkeiten. Wie auch Peter Schröcksnadel, der hier seiner Leidenschaft – dem Fliegenfischen – nachgeht. Die Doku ist am Montag, den 11. September auf ServusTV zu sehen.

-
Foto: ServusTV / DMG Film
Johannes Neuhofer und Hans Pum am Herzogreitherfelsen
Anzeige
Anzeige

Wer vom Rand des Mühlviertels ins Herz dieser Region vordringt wie Peter Schröcksnadel, der hier seiner großen Leidenschaft, dem Fliegenfischen nachgeht, findet ungeahnte sportliche Möglichkeiten nahezu alpiner Dimension. Der Weg könnte über einen der Tausender der Region, den Koblberg (1.044 m), führen und über die höchstgelegene Pass-Straße Oberösterreichs.

Abenteuer und Entschleunigung

Dann steht dem Abenteuer nichts mehr im Weg: Bouldern an Wackelsteinen, Kletter-Routen in hohen Schwierigkeitsgraden, schier endlose Wege für eine sich rasant entwickelnde Berg-Sportart, das Trail-Running, und Mountainbike-Routen, die sich durch das ganze Land ziehen. Dazwischen Entschleunigung und jede Menge Geschichte: etwa auf dem Johannisweg, in einer der vielen gotischen Kirchen mit alten Kunstschätzen oder angesichts der Steinbloß-Höfe, die dem Mühlviertel den einzigartigen architektonischen Charakter verleihen.

Von Fliegenfischen bis Mountainbiken: Das Mühlviertel ist ein unterschätztes Outdoor-Paradies

Beliebt auf Bergwelten

Skisport vor den Toren von Linz

Der Skisport beginnt in manchen Wintern in Linz, gleich beim Pöstlingberg: auf der „Moawies“, wo einst der „skiverrückte“ Heinrich Kriechmayr einen Skilift baute – die Grundlage für zwei goldene WM-Medaillen seines Sohnes Vincent. In guten Wintern starten die Linzer hier ihre Skitouren hinauf ins Mühlviertel. Ihre Stadt liegt ihnen dabei zu Füßen. Jacoba Kriechmayr, Vincents Schwester, zieht ihre Schwünge lieber abseits der Pisten. Und hat einen ganz besonderen Tipp im Mühlviertel, der alles andere schlägt: eine Freeride-Tour am Plöckenstein, am besten bei einem der grandiosen Sonnenuntergänge.

-
Foto: ServusTV / DMG Film
Jacoba und Heinrich Kriechmayr, Skitour auf die GIS

TV-Tipp: ServusTV zeigt die Bergwelten-Doku „Die acht Tausender des Mühlviertels“ am Mo., 11.09. ab 20:15 Uhr in Österreich und ab 21:10 Uhr in Deutschland.

Auch beliebt

Touren-Tipps zur Sendung

Auf diesen Touren kannst du das Mühlviertel selbst erkunden.

Familientour am Johannesweg

Halbtageswanderung mit Start und Ziel in Schönau im Mühlkreis. Auf einer Strecke von rund 15 Kilometern führt der Weg über die Stoaninger Alm und der Burgruine Prandegg zurück zum Ausgangsort.

Granit-Bier-Mountainbike-Runde

Anzeige

In drei Tagen radelt man durch das Granitland – ein schönes Hügelland nahe der bayerischen Grenze mit Wäldern, Wiesen und aussichtsreichen Hochplateaus.

  • Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken