17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Winter in Südtirol

6 schöne Wintererlebnisse in der Ferienregion Ratschings

Anzeige • 21. September 2023

Drei Täler, jede Menge Schnee, ein familienfreundliches Skigebiet, perfekte Skitourenberge, Langlaufloipen, Rodelbahnen und vor allem viel Ruhe in einer unberührten winterlichen Bergnatur. Wir stellen dir sechs der schönsten Wintererlebnisse in der Ferienregion Ratschings in Südtirol vor.

Traumhafte Winterlandschaften und viel Ruhe zeichnen die Ferienregion Ratschings aus.
Foto: TG Ratschings, Manuel Kottersteger
Traumhafte Winterlandschaften und viel Ruhe zeichnen die Ferienregion Ratschings aus.

Nur wenige Kilometer südlich des Brenners zweigen bei Sterzing drei Täler in Richtung Westen ab: das Ratschingstal, das Ridnauntal und das Jaufental. Auf den weiten, sonnigen Talböden ziehen Langläuferinnen und Langläufer ihre Runden, im modernen und sehr schneesicheren Skigebiet Ratschings-Jaufen fühlen sich vor allem Familien wohl und die imposanten Gipfel der südlichen Stubaier Alpen locken zum Skitourengehen. Dazu kommen die Gastfreundschaft der Südtirolerinnen und Südtiroler, eine ausgezeichnete Küche und zahlreiche Wellnesshotels, die nach einem aktiven Tag für Entspannung und Wohlbefinden sorgen.

Die folgenden sechs Wintererlebnisse in der Ferienregion Ratschings zeugen von den vielfältigen Möglichkeiten in den drei Tälern.

1. Skifahren im Skigebiet Ratschings-Jaufen

Acht hochmoderne Liftanlangen, 28 breite und perfekt präparierte Pisten, ein Funpark und gemütliche Skihütten, in denen man sich zwischen den Abfahrten mit Südtiroler Schmankerl stärken kann. Das Skigebiet Ratschings-Jaufen ist zudem äußerst schneesicher, sonnig und viel ruhiger als so manch großes Skigebiet. Auf exzellenten Service verzichtet man aber keinesfalls: Parkhaus, Skiverleih, Skidepot, Sportgeschäfte und zwei Skischulen inklusive Kinderbetreuung stehen zur Verfügung.  
Dank der Höhenlage von 1.200 bis über 2.000 Meter hat das Skigebiet Ratschings-Jaufen in der kommenden Saison von 1. Dezember 2023 bis 7. April 2024 geöffnet.

Tipp
Jährlich am 1. Januar findet bei der Talstation des Skigebiets Ratschings-Jaufen die legendäre Neujahrsshow statt. Prädikat: sehenswert.

Beliebt auf Bergwelten

Das Skigebiet Ratschings-Jaufen bietet hochmoderne Bergbahnen, breite Pisten, Sonne und viel Ruhe.

2. Langlaufen und Biathlon

Die weiten Talböden des Ratschings- und Ridnauntales werden von 50 Kilometern top-präparierten Langlaufloipen durchzogen. Hier finden alle - ob unerfahren oder Profi - ausreichend Platz, um ihre Runden zu ziehen. Die Streckenauswahl reicht von leicht bis anspruchsvoll mit durchaus steilen Anstiegen. Im Skigebiet Ratschings-Jaufen wartet zudem die sonnige Höhen-Panoramaloipe Platschjoch. Langlaufschulen und -verleihe sorgen für Unterstützung und besten Service.

Auch Biathlon spielt in der Ferienregion Ratschings eine wesentliche Rolle. Im Biathlonzentrum in Maiern im Ridnauntal kann man diese Sportart nicht nur selbst ausprobieren, sondern es ist mittlerweile auch zum Austragungsort internationaler Wettkämpfe geworden.

Auch beliebt

Tipp
Spannend wird es vom 7. bis 13. Januar 2024, wenn sich beim IBU Cup Biathlon die Weltelite im Ridnauntal trifft.

Die weiten Talböden in der Ferienregion Ratschings eignen sich bestens fürs Langlaufen.
Foto: TG Ratschings, Manuel Kottersteger
Die weiten Talböden in der Ferienregion Ratschings eignen sich bestens fürs Langlaufen.

3. Skitouren auf herrliche Gipfel

Die Ferienregion Ratschings ist ein wahres Eldorado der Skitouren. Die unglaubliche Vielfalt an Touren, die tiefverschneite Winterlandschaft und zum Teil durchaus anspruchsvolle Gipfel mit bis zu über 3.000 Metern Höhe ziehen Skitourenbegeisterte dies- und jenseits des Brenners an. Gute Vorbereitung, eine entsprechende Ausrüstung sowie das Wissen um alpine Gefahren sind Voraussetzungen, aber die 15 Premium-Skitouren im Gebiet mit ausgewiesenen Parkplätzen, Infotafeln mit Luftbildern und LVS-Checkpoints erleichtern auch Anfängerinnen und Anfängern, die richtige Tour für das jeweilige Können zu finden.

Für Skitourenbegeisterte warten unzählige, einsame Touren.
Foto: TG Ratschings, Manuel Kottersteger
Für Skitourenbegeisterte warten unzählige, einsame Touren.

4. Winterliche Stille bei Schneeschuh- und Winterwanderungen

Die drei Täler werden nicht umsonst als „Ruhetäler“ bezeichnet. Auf einsamen Schneeschuh- oder Winterwanderungen taucht man tatsächlich in eine wunderbare Ruhe ein, die im Winter durch die dicke Schneedecke noch verstärkt wird. Mit Schneeschuhen an den Beinen kann man die üblichen Pfade verlassen und durch den frischen Schnee stapfen – fernab von surrenden Skiliften, vielbevölkerten Pisten oder Autolärm. Die Palette an Tourenmöglichkeiten reicht dabei von leichten Familienwanderungen bis zu anspruchsvollen Touren.

Wer lieber auf markierten Wegen unterwegs ist, darf sich auf zahlreiche präparierte Winterwanderwege freuen, für die gutes Schuhwerk ausreichend ist. Viele der Wege führen zu urigen Almhütten, die auch im Winter zur Einkehr einladen.

Auf Schneeschuhen oder entlang von Winterwanderwegen lässt sich die Bergnatur abseits jeglichen Trubels besonders gut genießen.

5. Rodeln – so viel Spaß muss sein

Rodeln ist so einfach und bedeutet Spaß für alle - nicht nur für Kinder. Besonders vergnügt wird es auf der fünf Kilometer langen Rodelbahn beim Skigebiet Ratschings-Jaufen. Dank Kabinenbahn ist der Einstieg auf 1.850 Metern Höhe bequem erreichbar und wer keine eigene Rodel hat, kann sich diese an der Talstation ausleihen.

In der Umgebung gibt es zudem zahlreiche weitere Rodelbahnen in unterschiedlichen Längen. Bei den meisten lässt sich die Rodelpartie ideal mit einer Winterwanderung und der Einkehr auf einer der gemütlichen Almen verbinden.

Rodeln macht nicht nur Kindern großen Spaß.
Foto: TG Ratschings, Manuel Kottersteger
Rodeln macht nicht nur Kindern großen Spaß.

6. Abschalten und Genießen

Nach so viel sportlicher Betätigung sind Ruhe und Genuss angesagt. Eine Pferdekutschenfahrt durch die Winterlandschaft ist dafür genau das Richtige. Zwei PS geben die Geschwindigkeit vor und traben gleichmäßig durch den Schnee, während man sich in dicke Decken und Mäntel gekuschelt endgültige der Romantik hingibt.

Genießen lässt es sich auch in den vielen geöffneten Skihütten und Almen, wo man an warmen Kachelöfen Südtiroler Schmankerl kostet und ein Glas Wein genießt. Am späten Nachmittag kehrt man zurück in die Unterkunft – vielleicht in eines der Wellnesshotels, in denen der Tag herrlich entspannt ausklingen kann.

In der Ferienregion Ratschings findet Entspannung auf sehr hohem Niveau statt.

Gut zu wissen

Südtirol ist bequem ganz ohne Auto zu erreichen. In die wichtigsten Städte gelangt man ganz einfach per Bahn und Bus. Von den Zentren zieht sich ein dichtes Verkehrsnetz an Bussen, Zügen, Seilbahnen und Shuttles durch das Land, das die schönsten Orte und Regionen erschließt. Unterkünfte bieten zudem praktische Transferdienste von Bahn- oder Bushaltestellen an. Mit der Mobilcard oder dem Südtirol Guest Pass nutzt man alle Verkehrsmittel besonders kostengünstig. Dank zahlreicher Ladestellen ist auch die Fahrt mit dem Elektroauto kein Problem in Südtirol.

JETZT DIE FERIENREGION RATSCHINGS ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken