Bikemap: die digitale Fahrradkarte

3 Tipps für die optimale Rad-Routenplanung

Anzeige • 9. April 2021

Schnell einmal greifen wir zum Smartphone und tippen ein Ziel auf digitalen Karten wie Google Maps ein. Das funktioniert gut für Autofahrer, aber nur halb so gut für Radfahrer. Die Lösung: die Navi-App Bikemap. Wir verraten dir 3 Tipps, wie du damit deine Rad-Routenplanung auf ein höheres Level bringst.

Routen planen, aufnehmen und navigieren - Bikemap unterstützt jeden Rad-Enthusiasten bei seiner Planung.
Foto: Bikemap
Routen planen, aufnehmen und navigieren - Bikemap unterstützt jeden Rad-Enthusiasten bei seiner Planung.

1. Nutze eine Echtzeit-Fahrradkarte

Am Beginn einer Radtour steht immer eine gute Routenplanung. Doch nicht alle Eventualitäten kann man vorhersehen. Die Navi-App Bikemap informiert jeden Radfahrer in Echtzeit was auf der Route vor ihm liegt – und das durch die Community-Feautures:

  • Von Radfahrern, für Radfahrer: Die Navi-App ermöglicht es, dass Rad-Enthusiasten Orte und Routen empfehlen können. So kann man sich untereinander helfen und die Routenführung für jeden Radfahrer optimieren.
  • Gleichzeitig wird die Karte laufend aktualisiert. So sieht jeder Bikemap-Nutzer aktuelle Hindernisse und Gefahren: Baustellen, umgestürzte Bäume, Schlaglöcher, Polizeikontrollen und vieles mehr. Egal ob man in der Stadt oder am Land unterwegs ist.
  • Außerdem informiert sie Radler über Sehenswürdigkeiten und andere wichtige Interessenspunkte, wie Reparaturwerkstätten, E-Bike Ladestationen, Ausstattungskontrollen, Abstellplätze, Wasserstellen und Fahrradpumpen.
Die Navi-App Bikemap informiert jeden Radfahrer was auf der Route vor ihm liegt - und das in Echtzeit.
Foto: Bikemap
Die Navi-App Bikemap informiert jeden Radfahrer was auf der Route vor ihm liegt - und das in Echtzeit.

2. Optimiere die Streckenführung für deinen Radtyp

Ob mit dem Rennrad oder dem Mountainbike – mit welchem Radtyp man eine Tour fährt ist essenziell für die Planung. Je nachdem entscheidet man, ob hügelige oder unbefestigte Pfade mit eingeplant oder vermieden werden. Mit Bikemap kann man den Radtyp ganz einfach auswählen, die ideale Route finden und kann die Navigation für das Rennrad oder Mountainbike optimieren. Was du ebenso an deine Bedürfnisse anpassen kannst, sind die Kartenstile. Ob Standard, 3D, Outdoor oder Nacht – jede Ansicht zeigt die relevanten Informationen für deine Route an. Wer Datenvolumen sparen möchte oder in ländlichen Regionen mit schlechterem Empfang unterwegs ist, hat die Möglichkeit, die Karten herunterzuladen und diese auch offline zu nutzen. Für ein sorgloses Rad-Vergnügen in der Wildnis und der Stadt.

Mit Bikemap kann man den Radtyp ganz einfach auswählen, die ideale Route finden und kann die Navigation für das Rennrad oder Mountainbike optimieren.
Foto: Bikemap
Mit Bikemap kann man den Radtyp ganz einfach auswählen, die ideale Route finden und kann die Navigation für das Rennrad oder Mountainbike optimieren.

3. Entdecke neue Routen

Um nicht ununterbrochen an befahrenen Straßen entlangzufahren, liefern Navi-Apps die ideale Route für den Radler. Bikemap umfasst mehr als 7,2 Millionen Radwege in über 100 Ländern und wurde speziell für Rad- und E-Bike-Fahrer entwickelt. Wer kein konkretes Ziel hat, seine Umgebung erkunden oder einfach nur drauflosradeln möchte, kann auf die Bikemap-Funktion „Entdecken“ zurückgreifen. Dort finden sich neben beliebten Routen in der Umgebung auch weitere inspirierende Touren.

Die Bikemap-Funktion „Entdecken“ zeigt dir beliebte Routen in deiner Umgebung.
Foto: Bikemap
Die Bikemap-Funktion „Entdecken“ zeigt dir beliebte Routen in deiner Umgebung.

Immer auf der richtige Route

Routen planen, aufnehmen und navigieren – Bikemap unterstützt jeden Rad-Enthusiasten bei seiner Planung. Community-Berichte zeigen dir in Echtzeit was vor dir liegt und welche Pausenstopps sich wirklich auszahlen. Du willst auch ein Teil der Bikemap-Community werden? Dann lade die Bikemap für iOS und Android ganz einfach kostenlos herunter und mach dich auf in dein nächstes Rad-Abenteuer.

Bikemap entdecken
 

Bergwelten entdecken