Poserhöhe

1.514 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

April bis November

Von Ostern bis Ende November, im Winter bei gutem Wetter geöffnet.

Telefon

+43 6434 5333

Räumlichkeiten

Matratzenlager
20 Schlafplätze

Details

  • Spielplatz
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Poserhöhe ist eine kleine, urige Einkehrstation am Gamskarkogel in Salzburg mit herrlichem Ausblick auf Bad Gastein, die Tischlergruppe, das Gasteinertal und das Kötschachtal.

Sie liegt in der Ankogelgruppe und gilt im Sommer als beliebtes Tagesausflugsziel bei Genusswanderern und Familien. Im Winter besuchen vor allem Skitouren- und Schneeschuhgeher die an schönen Tagen bewirtschaftete Hütte.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Das Auto in Bad Gastein beim Hoteldorf Grüner Baum abstellen. Von hier über den steilen, etwas anspruchsvollen Steig hinauf bis zur Hütte.

Gehzeit: 1,5 h

Höhenmeter: 463 m

Alternative Route: Cafe Gamskar (1,5 h); Bad Hofgastein (2,5 h).

 

Leben auf der Hütte

Hüttenwirtin Christl bewirtschaftet seit über 40 Jahren die urgemütliche Hütte. Ihre Gäste verwöhnt sie mit traditionellen Köstlichkeiten wie Schweinsbraten, Brettljausn, Apfel- und Topfenstrudel sowie flaumigem Kaiserschmarrn. Als Durstlöscher ist vor allem der selbstgemachte Schwarzbeersaft zu empfehlen.

Direkt neben der Hütte laden außerdem mehrere Liegestühle zum Verweilen ein. Ferngläser zum Beobachten von Wildtieren können auf der Hütte ausgeliehen werden. Für Kinder steht auch ein eigener Spielplatz bereit.

 

Gut zu wissen

WC und Strom vorhanden. Kein Wlan, guter Handyempfang. Bezahlt wird in bar. Das Mitbringen von Hunden sollte im Vorfeld abgeklärt werden. 

 

Touren in der Umgebung

Gamskarkogel; Froneck; Hüttenkogel; Graukogel; Höhenweg nach Hofgastein; Reedsee; Wasserfall-Wanderweg.

Anfahrt

Bad Gastein

Parkplatz

Hoteldorf Grüner Baum

Die Edward-Theodore-Compton-Hütte (1.585 m) liegt in der Reißkofelgruppe, einer Untergruppe der Gailtaler Alpen, und im sogenannten Drauzug. Die Hütte ist nach dem deutsch-englischen Alpenmaler und Bergsteiger E.T. Compton (1849 - 1921) benannt. Der Alpinist Compton machte mindestens 27 Erstbesteigungen, darunter der Torre di Brenta in der Brentagruppe.   Die 1928 eröffnete Hütte ist aus von Berg und Greifenburg im Drautal für kleine, große, gemütlich und sportliche Wanderer sowie für Mountainbiker zu erreichen. Und auch aus Weißbriach im Gitschtal gelangt man zu dem urigen Gailtaler-Alpen-Schutzhaus recht komfortabel. Aus dem Gailtal, von Reisach und Gundersheim, ist der Aufstieg kürzer aber deftiger. Trittsichere und schwindelfreie Geher durchsteigen die Südflanke des Reißkofels, dem „König der Gailtaler Alpen“, entweder direkt oder kraxeln in Richtung Kleiner Reißkofel empor.
Geöffnet
Apr - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Harbachalm (1.612 m)

Die altehrwürdige Harbachalm liegt in der Nähe von Großarl im Bundesland Salzburg und ist die einzige Bergknappenhütte aus dem 17. Jahrhundert, die auch heute noch bewirtschaftet wird. Durch ihre einfache Erreichbarkeit eignet sich die Hütte optimal für einen Ausflug mit der Familie und für ältere Menschen. Da verschiedene Wanderwege wie etwa der Salzburger Almenweg, der Arnoweg oder der internationale Weitwanderweg A02 direkt an der Hütte vorbeiführen, ist sie vor allem für Wanderer und auch Mountainbiker eine gern gesehene Einkehrstation.
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Reitalm (1.600 m)

Die Reitalm auf 1.600 m oberhalb von Hüttschlag bei Großarl und ist ein beliebtes Wanderziel vor allem für Familien. Hier wandern auch die Kinder gerne hin und die Eltern lassen sich, während sich die Kleinen am Spielplatz austoben, mit Köstlichkeiten aus der eigenen Produktion verwöhnen. Ein schöner Ort am Talschluss des Großarltales, das als verbindendes Landschaftselement zwischen den Hohen und den Niederen Tauern gilt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken