16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Naturpark Hohe Wand - Tierische Begegnungen

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
WT1 leicht
Dauer
0:45 h
Länge
2 km
Aufstieg
77 hm
Abstieg
77 hm
Max. Höhe
1.074 m

Details

Beste Jahreszeit: November bis März
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Tierische Begegnungen erlebt man auch im Winter im Naturpark Hohe Wand in Niederösterreich. Ein schöner Ausflug für die ganze Familie. 

💡

Es zahlt sich aus, den Schlitten mit zu nehmen, denn bei genügend Schneelage kann man vom höchsten Punkt der Wanderung mit dem Schlitten entlang der Fahrstraße abwärts sausen. 

Anfahrt

A2 – Abfahrt Wöllersdorf – rechts B21 Richtung Gutenstein – abbiegen nach Dreistetten – Muthmannsdorf – Emmerberg – Gaaden – Stollhof – Mautstelle (Gebühr) – über die Bergstraße ganzjährig aufs Plateau der Hohen Wand

A2 – Abfahrt Wiener Neustadt West – Weikersdorf – Winzendorf – Emmerberg – Gaaden – Stollhof – Mautstelle (Gebühr) – Hohe Wand

Von Neunkirchen – Würflach – Willendorf – Höflein – Zweiersdorf – Maiersdorf – Mautstelle (Gebühr) – Hohe Wand

Parkplatz

Naturpark Zentrum - Parkplatz Tiergehege, Kleine Kanzelstraße 241, 2724 Hohe Wand

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Südbahn von Wien bzw. Graz bis Wr. Neustadt – und von dort weiter mit dem Regionalzug Richtung Puchberg am Schneeberg oder mit dem Bus bis nach Winzendorf– von Winzendorf kann man durch die Prossetschlucht nach Maiersdorf wandern (5km), von wo man in ca. 1 Std. über verschiedene Aufstiege auf die Hohe Wand wandern kann. 
Oder umsteigen in Wiener Neustadt Richtung Puchberg am Schneeberg - Ausstiegsstelle Grünbach am Schneeberg - über den blau markierten Grafenbergweg kommt man in ca. 1,5 Std. aufs Plateau zur Wilhelm Eicherthütte.
Weiters kann man mit der Gutensteinerbahn (vom Bhf. Wr. Neustadt) bis Oberpiesting oder Waldegg fahren und von der Hinterseite auf die Hohe Wand marschieren.

Nähere Informationen unter www.oebb.at und www.vor.at

Bergwelten entdecken