16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Mühlenweg zu den Heidensteiner Felsen

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
4:15 h
Länge
16,8 km
Aufstieg
370 hm
Abstieg
369 hm
Max. Höhe
722 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Mühlenromantik und heidnische Opferstätte: Eine prächtige, lehrreiche Rundwanderung in Oberösterreich bringt den Wanderer zu zehn alten Mühlen, teils an der böhmischen Grenze, und vermittelt auf Schautafeln ihre Geschichte.

Ein Aufstieg zu den Felsen des Heidensteins bei Eibenstein, einer frühgeschichtlichen Kultstätte des Mühlviertels, bereichert diese Tour.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Mühlviertel: 50 Wanderungen zwischen Donau und Böhmerwald" von Johann Lenzenweger und Wolfgang Wittmann, erschienen im Bergverlag Rother.

Der Heidenstein, ein Felsengebilde aus grobem Weinsberger Granit, gilt als „Kraftort“ und soll schon vor tausenden Jahren als Treffpunkt und Kultstätte gedient haben. Man nimmt an, dass der Ort auch für Sternen- und Sonnenbeobachtungen verwendet. Vom linken Felsengebilde aus kann man über die umliegenden Berge, Kirchenspitzen und Klöster die Tag- und Nachtgleiche, Sommersonnenwende und Wintersonnenwende exakt bestimmen.

Anfahrt

Von Linz-Urfahr auf der B 126 nach Bad Leonfelden, 6 km auf der B 38 Richtung Freistadt, dann 3 km links (N)

Parkplatz

Parken am Marktplatz Reichenthal

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus ab Linz bis Reichenthal

Bergwelten entdecken