Wanderung zum Ottokar-Kernstock Haus von Gabraun über Rennfeld

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:30 h 5,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.060 hm – – – – 1.623 m

Details

  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Steiermark

Meßnerin

Anspruch
T2
Länge
6,4 km
Dauer
4:00 h

Die kinderfreundliche und erholsame Wanderung führt vom Parkplatz im Gabraungraben (ca. 548 m) ausgehend, durch ein wunderschönes bewaldetes Landschaftsbild hinauf auf den Rennfeld-Gipfel (1.629 m).

Das Rennfeld bildet den westlichsten Gipfel der Fischbacher Alpen in der Obersteiermark und ist einer der drei Hausberge von Bruck an der Mur. Ist der Rennfeld-Gipfel erreicht erhält man als Belohnung einen hervorragenden Panoramablick über das Randgebirge östlich der Mur.

Eine Wanderung für die ganze Familie, die zu jeder Jahreszeit für Erholung sorgt!
 

💡

Wenige Meter vom Rennfeld-Gipfel entfernt befindet sich das Ottokar-Kernstock-Schutzhaus auf 1.620 m und lädt zu einer Einkehr ein. Die wunderschöne Aussicht wird zusätzlich mit einer guten Bewirtung versüßt und die weitläufigen Ebenen bilden einen ungefährlichen Raum zum Toben für Kinder.
 

Anfahrt

nach Gabraun nähe Pernegg an der Mur fahren 

Parkplatz

Parkplatz beim Steinbruch im Gabraungraben bei Pernegg

Ottokar-Kernstock-Haus
Das Otto-Kernstock-Haus steht am Gipfel-Aufbau des Rennfeldes, dem westlichsten Gipfel der Fischbacher Alpen in der Obersteiermark. Es erfreut sich wegen seiner großartigen Aussicht großer Beliebtheit. Die exponierte Lage ermöglicht die Sicht bis zu den Gletschern der Hohen Tauern, den Gesäuse-Bergen, den Semmering und in das oststeirische Hügelland. Das Schutzhaus am Rennfeld ist Ziel von Wanderern und Bergläufern. Im Winter wird der Rennfeld bei entsprechender Schneelage auch mit Schneeschuhen und Tourenski begangen.  Die Lage des Hauses sowie die Wegführung aus dem Tal prädestiniert das Schutzhaus für Touren, zu denen man mit der Bahn anreisen kann. Denn von den Bahnhöfen Bruck an der Mur, Pernegg an der Mur, Kapfenberg und St. Marein im Mürztal kann ohne Umwege Richtung Schutzhaus aufgebrochen werden.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Hochanger ab Zlatten

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
6,4 km
Aufstieg
830 hm
Abstieg
830 hm
Wandern • Steiermark

Geiger

Dauer
4:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
7,4 km
Aufstieg
880 hm
Abstieg
1.080 hm
Wandern • Steiermark

Rauchkoppe

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,4 km
Aufstieg
940 hm
Abstieg
940 hm
Wandern • Niederösterreich

Obersberg

Dauer
4:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4,5 km
Aufstieg
840 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Steiermark

Eiblkogel ab St. Stefan

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
5,4 km
Aufstieg
700 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken