Wanderung zum Naturfreundehaus Gorneren vom Tschingelsee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 1:00 h 2,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
315 hm 1 hm 1.470 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Leichte und familienfreundliche Wanderung im hinteren Kiental vom Tschingelsee zum Naturfreundehaus Gorneren (1.470 m), dem ältesten Naturfreundehaus der Schweiz. Das Haus ist im Sommer Ausgangspunkt für zahlreiche Bergwanderungen und Hochtouren. Aber auch als Tagestour lohnt sich der kurzweilige Spaziergang im Kanton Bern allemal: auf der großen Sonnenterrasse genießt man den grandiosen Ausblick zur schneebedeckten Blüemlisalp.

💡

Im Sommer ist mit dem Taxi Gerber auch die direkte Anfahrt zum Naturfreundehaus Gorneren möglich.

Anfahrt

Von Westen
Von Bern auf der A6 kommend in Spiez Richtung Kandersteg/Adelboden abfahren und über Reichenbach zum Tschingelsee.

Von Osten
Von Brienz auf der A8 kommend in Spiez Richtung Kandersteg/Adelboden abfahren und über Reichenbach zum Tschingelsee.

Parkplatz

Parkplatz am Tschingelsee

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Reichenbach und mit dem Postauto zur Haltestelle "Restaurant Alpenruhe".

Naturfreundehaus Gorneren
Das Naturfreundehaus Gorneren der Sektion Bern Naturfreunde im hinteren Kiental ist das älteste Naturfreundehaus der Schweiz. Das große, gruppenfreundliche Holzchalet mit rund fünfzig einfachen Schlafplätzen wurde 1913 errichtet. Auf der großen Sonnenterrasse genießt man den grandiosen Ausblick zur schneebedeckten Blüemlisalp. Im dünn besiedelten Kiental entfaltet das Berner Oberland einen rauen Charme. Das Hochtal umfasst grandiose Hochgebirgslandschaften, ausgedehnte Alpweiden und eindrückliche Wasserfälle. Besonders urwüchsig ist die Gegend um die Griesalp. Im Sommer verkehren die Postautos vom Kandertal herauf bis dorthin. Der letzte Abschnitt der schmalen Strasse weist nicht weniger als zwanzig zum Teil sehr enge und unglaublich steile Kurven auf – das Gefälle beträgt bis zu 28%. Die Strasse gilt als steilste Postautostrecke Europas. Das Haus ist im Sommer Ausgangspunkt für Bergwanderungen und Hochtouren oder Zwischenstation an den Höhenwegen „Bärentrek“ und „Hintere Gasse“. Insider lieben die Gorneren im Winter wegen der vielfältigen Möglichkeiten für Ski- oder Schneeschuhtouren.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bern

Harder Kulm-Rundweg

Dauer
1:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
2,3 km
Aufstieg
153 hm
Abstieg
135 hm
Wandern • Wallis

Panoramaweg Nendaz

Dauer
0:45 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
2,3 km
Aufstieg
199 hm
Abstieg
198 hm

Bergwelten entdecken