Förster-Bitter-Eiche – Mapper Schanze

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 2:30 h 9,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
134 hm 134 hm 592 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Rundtour

Höhepunkt dieser kurzen Waldwanderung ist die Mapper Schanze, ein Tor, das einst den Durchgang durch das Rheingauer Gebück erlaubte. Das Gebück, eine ursprünglich 50 m breite, undurchdringliche Hecke, wurde um das Jahr 1200 zum Schutz des Rheingaus angepflanzt. Sie erstreckte sich von Lorchhausen über Hausen bis Walluf und wurde 1770 aufgegeben.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass Wanderführer „Taunus„ von Norbert Forsch.

Anfahrt

Von Wiesbaden auf der B42 Richtung Westen bis Höhe Eltville am Rhein. Hier auf die Eltviller Straße nach Kiedrich abzweigen und weiter Richtung Norden, Richtung Hausen vor der Höhe.

Parkplatz

Wanderparkplatz Förster-Bitter-Eiche kurz vor Hausen vor der Höhe, 510 m. 

Bergwelten entdecken