16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Via Engiadina - Etappe 6: Von Sent nach Tschlin

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
6:25 h
Länge
16,2 km
Aufstieg
650 hm
Abstieg
561 hm
Max. Höhe
1.803 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Aussichtsreiche letzte Wanderetappe inmitten der Silvretta Bergwelt im Kanton Graubünden in der Schweiz: Ausgehend vom Engadinerdorf Sent (1.434 m) führt die letzte Etappe der Via Engiadina bis in das hoch über den Talboden gelegene Tschlin (1.553 m). 

Die drei intakten Engadiner Dörfer Sent, Vnà und Tschlin sowie die Täler Val Sinestra und Val Ruinains bilden die natürlichen und kulturellen Highlights dieser abschliessenden Etappe. 

💡

Neben einer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft verfügt die Nationalparkregion Engadin in Graubünden über ein vielfältiges Angebot im Bereich Wellness- und Gesundheitsurlaub. Von entspannten Wellness-Aufenthalten, über glutenfreie und laktosefreie Erholung über Gesundheitsferien für Mensch und Tier spannt sich der Bogen. Alle Details für einen gesunden Urlaub findet man auf der Website der Region

Anfahrt

Von Norden
Über Landquart – Klosters per Autoreisezug durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf der H27 bis nach Sent

Von Osten
Via Landeck (AUT) in Richtung Reschenpass, nach Martina auf der H27 bis nach Crusch und dann hoch nach Sent.

Von Süden
Via Reschenpass nach Martina, dort Richtung St. Moritz auf der H27 bis nach Crusch und dann hoch nach Sent.

Parkplatz

Kostenpflichtiges Parkhaus beim Dorfeingang von Sent 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis Scuol-Tarasp

Weiter mit dem PostAuto bis zur Haltestelle Sent, Plaz.

Bergwelten entdecken