Wildkogel - Bramberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
0:30 h 14 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
80 hm 1.350 hm 2.095 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis März
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

In einem familienfreundlichen Urlaubsgebiet wie der Wildkogelarena darf neben dem Wandern im Sommer und dem Skifahren im Winter auch das Rodeln nicht zu kurz kommen. Und so kommt es, dass hier, im Salzburger Pinzgau, die längste beleuchtete Rodelbahn der Welt angesiedelt ist. 

Auf insgesamt 14 Kilometern führt die Strecke über etwa 1.300 Höhenmeter in Serpentinen ins Tal nach Bramberg. 

Die Strecke kann täglich sowohl unter Tags, wie auch in der Nacht befahren werden. An bestimmten Tagen bieten die Bergbahnen auch eine verlängerte Auffahrt an. Über aktuelle Öffnungszeiten bitte bei den Bergbahnen erkundigen.

💡

Es empfiehlt sich die letzte Gondel auf den Berg zu nehmen und erst in der Dunkelheit abzufahren. Um die Zeit bis zum Sonnenuntergang zu überbrücken kann man gemütlich im Wildkogelhaus, relativ am Anfang der Rodelbahn, einkehren. 

Unterwegs eignet sich die Ski- und Rodelbar Zwischenzeit zur Einkehr. Hier kann man sich nach etwa 7 Kilometer etwas wärmen und eine kleine Stärkung zu sich nehmen. 

 In den Sportgeschäften rund um die Talstationen der Bergbahnen gibt es die Möglichkeit, Rodeln auszuleihen.

Anfahrt

Von Zell am See kommend auf der Gerlos Straße bis nach Bramberg fahren. Weiter über die Wennser Straße, die Museumsstraße und die Senningerstraße bis zur Talstation der Smaragdbahn

Parkplatz

Zahlreiche Parkmöglichkeiten bei der Talstation der Smaragd- wie auch der Wildkogelbahn. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Regionalbahn oder dem Bus (963) von Zell am See bis nach Bramberg am Wildkogel fahren 

Rodeln • Bayern

Riederstein

Dauer
0:30 h
Anspruch
WT2 mäßig
Länge
1,7 km
Aufstieg
5 hm
Abstieg
264 hm
Rodeln • Salzburg

Kronreith

Dauer
0:20 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
0,7 km
Aufstieg
131 hm
Abstieg
131 hm
Rodeln • Salzburg

Nachtrodeln am Asitz

Dauer
0:15 h
Anspruch
WT2 mäßig
Länge
4,1 km
Aufstieg
26 hm
Abstieg
486 hm

Bergwelten entdecken