16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Von Garmisch nach Wamberg

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
S0 leicht
Dauer
1:30 h
Länge
13,5 km
Aufstieg
370 hm
Abstieg
370 hm
Max. Höhe
1.010 m
Anzeige

Wamberg, das höchste Kirchdorf Deutschlands, bietet sich genau so unberührt wie viele Teile der bayerischen Natur. Hier stehen noch alte Bauernhäuser mit Schindeldächern, Holzgiebel und Balkone.

Bei dieser anspruchsvollen, aber kurzen Tour bewältigt man einen steilen Aufstieg, bevor es mit einem tollem Downhill-Teil wieder zurück nach Garmisch Partenkirchen, im Wettersteingebirge und der Mieminger Kette, geht.

💡

Wamberg steht als höchstes Kirchdorf in Deutschland unter Denkmalschutz und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Der Berggasthof in Wamberg eignet sich nur nur zur Einkehr. Hier kann man auch eine traumhafte Aussicht über Bayern genießen.

Anfahrt

A95 München Richtung Garmisch-Partenkirchen bis Autobahnende Eschenlohe, weiter über die B2 nach Garmisch-Partenkirchen, Richtung Ortsteil Partenkirchen / Mittenwald / Innsbruck, an der Rathauskreuzung (4. Ampel) rechts, anschließend an der 2. Ampel links zum Bahnhof.

Von Mittenwald auf der B2 bis Garmisch-Partenkirchen, Beschilderung nach München folgen. An der Rathauskreuzung (3. Ampel) links und anschließend an der 2. Ampel wieder links abbiegen.

Von Reutte / Ehrwald / Tirol / Grainau auf der B23 kommend nach Garmisch-Partenkirchen hinein und immer der Beschilderung "Ortsteil Partenkirchen" folgen. Nach der Unterführung auf der St.-Martin-Straße kommt ein scharfer Rechtsknick und dann sofort eine Ampel. Hier biegst du nach rechts ab direkt zum Bahnhof.

Parkplatz

Am Bahnhof (P4), gebührenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Stündliche Bahnverbindung zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen, regelmäßig Anbindung aus Reutte und Innsbruck.

Bergwelten entdecken