Rudi Hauser - Die Freiheit die ich meine
TV-Tipp

Rudi Hauser – Die Freiheit, die ich meine

Video • 1. Juli 2016

Rudi Hauser (Jahrgang 1982) aus dem Gasteinertal ist nicht nur Kunsttischler, sondern auch Extremkletterer und zählt als solcher zu den Besten in Österreich. Auf der Suche nach der ultimativen mentalen und körperlichen Herausforderung entschließt er sich zu einer mehr als wagemutigen Aktion: Er klettert im Salzburger Hochkönigmassiv zwei 1.000 Meter hohe Wände aus Kalkstein - solo und ohne jegliche Hilfsmittel. Dazwischen schiebt er noch einen Halbmarathon-Berglauf ein. All das gelingt ihm in unfassbaren 12 Stunden. Ein Kamerateam hat diese Ausnahmeleistung dokumentiert.

Wissenswertes zu Speed-Rekorden im Klettern

  • Eiger-Nordwand (Berner Alpen/ Schweiz): Der Schweizer Speed-Bergsteiger Ueli Steck brauchte 2015 für die 1.650 m hohe und etwa 4 km lange Heckmair-Route 2 Stunden 22 Minuten.
  • Matterhorn (Walliser Alpen/ Schweiz, Italien): Am 22. April 2015 hat der Schweizer Speedspezialist Dani Arnold die Schmid Route in der 1.100 m hohen Nordwand in 1 Stunde und 46 Minuten durchstiegen. Solo und ohne Sicherung.
  • „The Nose“ (Yosemite/ Kalifornien): Die US-Kletterer Hans Florine und Alex Honnold stellten im Juni 2012 die neue Bestzeit von 2 Stunden 24 Minuten und 46 Sekunden auf. Für gewöhnlich brauchen Kletterer für die rund 1.000 m lange Kletterroute am El Capitan 3 bis 5 Tage.

Bergwelten entdecken