16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Alex´ Profitipps

Warum Wandern das beste Training ist

Anzeige • 31. August 2021

Jede Sportart braucht ihre konditionelle Basis, so auch das Skifahren, Snowboarden und Tourengehen. Um die benötigte Kraft aufzubauen, gibt es keine bessere Sportart als das Wandern. Profi-Snowboarder Alex Payer verrät uns, welche Vorteile der Ausdauersport mit sich bringt.

Profi-Snowboarder Alex Prayer erklärt, warum regelmäßiges Wandern das beste Training ist.
Foto: Loidl
Profi-Snowboarder Alex Prayer erklärt, warum regelmäßiges Wandern das beste Training ist.

1. Aufbau der Grundlagenkondition

Sport macht dann am meisten Spaß, wenn man nicht merkt, dass es Sport ist. Jenseits von Fitnesscentern und Dance-Clubs bietet der Bergsport viele Vorteile für unsere körperliche Gesundheit. Das Wandern hilft uns, sanft – ohne Stöße oder Erschütterungen – in Form zu kommen und unsere Grundlagenkondition aufzubauen. Im goldenen Herbst bietet das Wetter die perfekten Bedingungen, um in den Bergen an unserer aeroben Fitness – also Training mit genügend Sauerstoff – zu arbeiten.
Alex´ Tipp: Bewege dich an jener Belastungsschwelle, an der du gerade noch ein Gespräch führen kannst, ohne außer Atem zu kommen.

2. Förderung der körperlichen Gesundheit

Als körperlich schonender Ausdauersport stärkt das Wandern unser Herz-Kreislauf-System. Dies führt dazu, dass unser gesamter Körper besser durchblutet wird. So wird die Muskulatur gekräftigt und Gelenke, Bänder und Sehnen besser mit sauerstoffhaltigem Blut versorgt. Zudem harmonisiert Wandern den Blutdruck und beugt Übergewicht und Diabetes vor. Lange Tage, stabiles Hochdruckwetter und ideale Temperaturen für Ausdauer-Bewegung im Freien – so geht Training im Spätsommer oder Herbst.

Um die Grundlagenkondition aufzubauen, gibt es keine bessere Sportart als das Wandern.
Foto: Loidl
Um die Grundlagenkondition aufzubauen, gibt es keine bessere Sportart als das Wandern.

3. Stärkung der geistigen Fitness

Wenn jeder Schritt zählt, muss man ganz im Hier und Jetzt sein. Der Mix aus Konzentration und Entspannung macht Wanderungen zu einer Wohltat für Körper und Seele. In einer Zeit, in der alles schnelllebig ist, kannst du auf einer Wanderung das Tempo bewusst verlangsamen. Vor allem jetzt im Herbst kannst du die beeindruckende Darbietung der Natur hautnah fühlen und die vielen Farben der Flora und Fauna erleben. Die Verbindung zum Wesentlichen wird wieder hergestellt und weitet deinen Horizont.

4. Draußen schmeckt es am besten

Nach einer herausfordernden Tour in luftiger Höhe schmeckt einfach alles besser. Der Appetit ist besonders groß und möchte richtig gestillt werden. Alex fällt das leicht, denn er hat immer die ideale Jause eingepackt: Brot mit Loidl Haussalami. Die würzige Stärkung füllt die Energiereserven wieder auf und gibt Kraft für die nächsten abenteuerlichen Touren.

In Alex´ Jausenbox: Brot mit Loidl Haussalami.
Foto: Loidl
In Alex´ Jausenbox: Brot mit Loidl Haussalami.
Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „50 Skitouren für Genießer“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken