Das Wandererlebnis Kitzbühel

Sommerfrische in den Alpen

Anzeige • 10. April 2018

Mit seinem mehr als 1.000 Kilometer umfassenden Wegenetz und einer Vielfalt an Möglichkeiten erweist sich Kitzbühel als wahres Eldorado für Wanderer.

-
Foto: Michael Werlberger/Kitzbühel Tourismus

Wer die Magie des Wanderns erleben will, ist in Kitzbühel genau richtig: Die Gamsstadt ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert – vor allem dann, wenn sich der Winter verabschiedet hat, die Almen wieder in sattem Grün leuchten und die Wandersaison beginnt. Auf zur Sommerfrische ins Herz der Alpen!

Wandern mit besten Aussichten

Eingebettet zwischen dem Hahnenkamm und dem Kitzbüheler Horn, den sanften Grasbergen und den schroffen Gipfeln der Kalkalpen, erweist sich Kitzbühel als Wanderparadies. Auf dem mehr als 1.000 Kilometer langen Wegenetz ist auf jeden Fall für jeden Wandertyp das Passende dabei.


TIPP 1: Die 5-Gipfel-Tour

Die atemberaubende Kulisse der Kitzbüheler Südberge kann man bei der 5-Gipfel-Tour aus unterschiedlichen Blickwinkeln erleben: Von den Kelchalm-Ruinen geht es durch den Kelchalmgraben hinauf zum Tor, weiter zum Teufelssprung und zum Hochtor. Hier kann man zum Mittagskogel abzweigen. Der folgende Aufstieg führt weiter zum Tristkogel, dann geht es via Saaljoch hinauf zum Saalkogel und weiter zum Rauber. Über den Hahnenkamm und den Laubkogel führt die Route dann wieder talwärts. Die GPS-Daten dazu gibt's auf dem interaktiven Tourenportal erlebnis.kitzbuehel.com


 

-
Foto: Michael Werlberger/Kitzbühel Tourismus

Kitzbüheler Wandersaison 2018

Die große Auftaktveranstaltung von 31. Mai bis 3. Juni ist eine ideale Gelegenheit, um die Vielfalt Kitzbühels kennenzulernen. Beim Wandern, Spazieren, Laufen oder Bergsteigen kann man das „Lebensgefühl Kitzbühel“ spüren und erleben. Denn zu diesem Wandererlebnis gesellt sich auch der einzigartige Charme der idyllischen Landschaft, die Tradition und Mythos vereint wie keine zweite.

-

Tiroler Kultur und Gastlichkeit

Als Wanderer in Kitzbühel ist man nicht nur eins mit der Natur, sondern auch mitten in einem Stück Tiroler Kulturgeschichte: Ihre Ursprünge als Bergbaustadt, bedeutender Handelsposten auf der Nord-Süd-Route oder frühere Sommerfrische-Destination des britischen Adels haben Kitzbühel nachhaltig geprägt und einen unverwechselbaren Mythos geschaffen.

Der Berg ruft!

Starte am Fronleichnams-Wochenende in die Kitzbüheler Wandersaison, und freu dich auf ein abwechslungsreiches Veranstaltungs-Wochenende. Das Programm und weitere Informationen unter: wandern.kitzbuehel.com

-
Foto: Michael Werlberger/Kitzbühel Tourismus

TIPP 2: Raus aus der Bahn und direkt in die Gondel

Bequem, ressourcen- und nervenschonend reist man mit den Zügen der ÖBB mit Direktverbindungen aus München, Wien, Linz, Graz und Salzburg bis nach Kitzbühel! Von der Station Hahnenkamm bewältigt die Hahnenkammbahn die ersten 900 Höhenmeter und direkt bei der Bergstation kann man zum genussvollen Höhenlinienwandern aufbrechen.


 

Bergwelten entdecken