17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Buch-Verlosung und Doku

Peter Habeler wird 80!


1 Min. Lesezeit

Peter Habeler hat gemeinsam mit Reinhold Messner als erster Mensch den Mount Everest ohne Flaschensauerstoff bestiegen und prägte den Klettersport wie kaum ein anderer. Anlässlich seines 80. Geburtstags am 22. Juli verlosen wir 5 Expemplare des Buchs „Peter Habeler – Mein nächster Berg“ von Marlies Czerny. Plus: Die Bergwelten-Doku „Peter Habeler – Die Berge, mein Leben, meine Freiheit…“ zum Nachschauen.

Peter Habeler Rebitschroute Rofan
Foto: Peter Habeler privat
Peter Habeler in den 60ern an der Rebitschkante im Rofan
Anzeige
Anzeige

Zusammen mit Reinhold Messner gelang Peter Habeler 1978 die Erstbegehung des Mount Everest ohne zusätzlichen Sauerstoff. Dieser Rekord machte den Zillertaler Bergführer und Extremalpinisten weltberühmt. Zum 80. Geburtstag schaut er zurück auf eine ereignisreiche Vergangenheit, auf Wegbegleiter und Seilpartner, die guten Seiten des Lebens und die Schlüsselstellen. Vor allem aber richtet er den Blick nach vorn und erzählt, wie er dem Altern ein Schnippchen schlägt und welche Berge er noch zu versetzen plant.

Aus Habelers Biografie

Peter Habeler wurde am 22. Juli 1942 in Mayrhofen im Zillertal geboren. Ihm gelangen spektakuläre Erstbegehungen in den Rocky Mountains und viele weitere herausragende alpinistische Leistungen, wie dem ersten Achttausender im Alpinstil (Hidden Peak). Damit war er für viele Jahre aus der Spitze des internationalen Bergsports nicht wegzudenken.

Peter Habeler am Kangchendzoenga
Foto: Peter Habeler privat
Habeler 1988 bei der Akklimatisierung im Lager 2 des Kangchendzönga – von Peter „Kantsch“ genannt – dessen Nordwand er durchstieg

Auch später sorgte der Alpinist für Aufmerksamkeit: Mit 74 durchstieg er als Ältester die Eiger-Nordwand, zusammen mit dem jungen David Lama. Er lebt immer noch in Mayrhofen und betreibt dort eine Alpinschule.

Beliebt auf Bergwelten

„Mein nächster Berg“

Über Herausforderungen, Erfolge und das Scheitern. Über das Jungbleiben, das im Kopf beginnt, und das große Glück, noch immer fit und fröhlich in die Berge zu gehen: In „Mein nächster Berg“ beleuchtet Journalistin und (Bergwelten-)Autorin Marlies Czerny das Leben des Ausnahmekletterers und erzählt von elf Menschen,  die ihn – jeder auf eigene Weise – einem nächsten Berg näher gebracht haben. Von den Bergführern im Zillertal über seinen Lehrmeister Sepp Mayerl und den legendären Briten Doug Scott bis hin zu Reinhold Messner und David Lama.

Peter Habeler – Mein naechster Berg
Foto: Benevento Verlag
Das Buch „Peter Habeler – Mein nächster Berg“ erzählt von Marlies Czerny

Auch beliebt

Mitmachen und gewinnen

Wir verlosen fünf Exemplare des Buchs „Peter Habeler – Mein nächster Berg“ erzählt von Marlies Czerny. Mach beim Gewinnspiel mit und sichere dir mit etwas Glück deine Sommerlektüre!

Teilnahmeschluss ist der 10. August 2022, viel Glück!

Die Bergwelten-Doku über Peter Habeler

Am 18. Juli zeigte ServusTV die Bergwelten-Doku „Peter Habeler – Die Berge, mein Leben, meine Freiheit ...“. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie sich jetzt in der Mediathek nachträglich ansehen.

Anzeige

Noch mehr zu Peter Habeler findet ihr bei ServusTV On.

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken