Murtensee und St. Petersinsel

Erholung und Genuss am Wasser

Anzeige • 22. Mai 2020

Ob am Murtensee im Kanton Freiburg oder auf der St. Petersinsel im Bielersee: auf dem Wasser fühlt man sich auf Anhieb frei.

Blau glitzert der Murtensee, während Corinne Stauffer den Anker lichtet. Die Kapitänin macht das Schiff bereit für die nächste Rundfahrt. Vorbei an Rebbergen, eröffnet sich eine herrliche Sicht auf das Städtchen Murten und seine Ringmauer aus dem 12. Jahrhundert. Sie besteht aus 12 Festungstürmen und ist für Besucher täglich begehbar.

Kapitänin Corinne Stauffer macht das  Schiff bereit zur  Rundfahrt.
Foto: Schweiz Tourismus
Kapitänin Corinne Stauffer macht das  Schiff bereit zur  Rundfahrt.

Selbst ist die Frau

Corinne Stauffer ist die erste Frau mit dem Schiffsführerausweis BII/2, die als Kapitänin die großen Kursschiffe auf dem Murten-, Neuenburger- und Bielersee führt. Die Schifffahrt hat bereits Corinnes Kindheit geprägt. Ihr Vater war Kapitän und sie winkte ihm beim Vorbeifahren von Land aus zu. Dennoch wählte sie zuerst den Beruf der Kellnerin, bildete sich zur Sommelière weiter. Erst, als sie auf dem Schiff beim Kellnern aushalf, packte sie die Faszination endgültig. Sie entschied sich, eine Ausbildung zur Kapitänin zu absolvieren.

Das malerische Städtchen Murten lädt zum Verweilen ein.
Foto: Schweiz Tourismus
Das malerische Städtchen Murten lädt zum Verweilen ein.

Genussvolles Städtchen

In ihrer Freizeit flaniert Corinne gerne durch die Altstadt und gönnt sich ein Stück des berühmten Nidelkuchens. Der mit fünf dünnen Rahmschichten veredelte Hefeteigkuchen ist eine Murtner Spezialität und ein absolutes Muss für Genießer. Am Abend laden zahlreiche Weinbars am Ufer dazu ein, den herrlichen Tag ausklingen zu lassen.

Reif für die Insel

Romantisches Flair gibt es auf der St. Petersinsel. Versteckte Strände, lauschige Wälder, Spazierwege und ein historisches Klosterhotel machen die Halbinsel im Bielersee zu einem Erholungsparadies. Sie ist übrigens die größte Halbinsel der Schweiz.

Kulinarischer Höhenflug: das Aux Trois Amis auf der St. Petersinsel.
Foto: Schweiz Tourismus
Kulinarischer Höhenflug: das Aux Trois Amis auf der St. Petersinsel.

Sehnsuchtsort der Dichter

Schon der Philosoph und Schriftsteller Jean-Jacques Rousseau verbrachte hier 1765 ganze sechs Wochen. „Von allen Orten, die ich bewohnte, machte mich keiner glücklicher als die Insel Saint-Pierre im Bielersee“, sagte er. Damals war die St. Petersinsel übrigens noch eine richtige Insel. Um 1870 kam es zur Juragewässerkorrektion und dem Bau verschiedener Kanäle, sodass der Spiegel des Bielersees um zwei Meter absank. So wurde aus der St. Petersinsel eine Halbinsel, die über einen schmalen Zugang mit Erlach verbunden ist. Zu erreichen ist die Insel übrigens mit dem Schiff oder der Navette.

Hoteltipp

Die Hideaways Hotels punkten allesamt mit ihrer traumhaften Lage. Ob am weiten See, am Fusse des Berges oder in der Altstadt – hier findet man Erholung pur.

WEITERE SOMMERGESCHICHTEN VON SCHWEIZ TOURISMUS
 

Bergwelten entdecken