16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Himmeldunk und Teufelsberg

Himmeldunk und Teufelsberg

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T1 leicht
Dauer
4:00 h
Länge
7,5 km
Aufstieg
748 hm
Abstieg
731 hm
Max. Höhe
960 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Rundwanderung von der Würzburger Bergbund Hütte am Himmeldunk (960 m): In grauer Vorzeit trug der Berg einmal den Namen „Hugimuododung“, woraus im Laufe der Zeit Himmeldunk wurde. Der Besuch lohnt sich vor allem für diejenigen, die wegen des Hochrhönfeelings nicht bis nach Hessen fahren wollen und die die Ruhe und den einzigartigen Panorama-Blick von den Gleichbergen über den Kreuz- und Arnsberg, ins Obere Sinntal bis hin zum Schachen genießen möchten. Lohnende Wanderung im bayerischen Rhön.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Schwedenwall bei der Würzburger Bergbund Hütte. Gleich oberhalb von Oberweißenbrunn bei Bischofsheim liegt der Himmeldunk, ein Berg mit Alm-Charakter, der über mehrere Wege zu erreichen ist. Ein Wanderweg führt von der Schwedenschanze aus auf den Gipfel, man kommt aber auch von Oberweißenbrunn oder von Bischofsheim aus auf den großen Berg mit dem herrlichen Panorama.

💡

Der Himmelsdunk liegt im Biosphärenreservat Rhön, deshalb sollte man auf Flora und Fauna ganz besonders achtgeben.

Anfahrt

Anfahrten zur Bergbundhütte bis zum Parkplatz Schwedenwall:

Autobahn A 7 bis Ausfahrt Bad Brückenau/Wildflecken

Weiter Richtung Bad Brückenau. Dann abbiegen Richtung Wildflecken – weiter bis Bischofsheim auf der B 279, in Richtung Eisenach/Tann verlassen – dem Straßenverlauf der B278 folgen bis Abzweigung Mosbach/Gersfeld/Parkplatz Schwedenwall.

Parkplatz

Parkplatz Schwedenwall

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Bahn

Bergwelten entdecken