La Sportiva – Gipfelstürmer aus Italien
Foto: La Sportiva
Die Geschichte von La Sportiva

Gipfelstürmer aus Italien

Anzeige • 5. Juni 2019

Tradition trifft Perfektion: 1928 in Tesero in Südtirol gegründet, hat sich das italienische Familienunternehmen La Sportiva mittlerweile zum Weltleader in der Herstellung von Kletterschuhen, Trekkingstiefeln und Outdoorbekleidung entwickelt. Trotz globaler Orientierung mit Produktionsstätten in über 70 Ländern sind bei La Sportiva einige Dinge exakt wie vor 90 Jahren geblieben.

VOM KLEINEN SCHUSTER ZUM INTERNATIONALEN BETRIEB

Narciso Delladio beherrschte sein Handwerk. In den 1920er Jahren begann die Produktion seiner Lederschuhe, damals noch für die Wald- und Landarbeiter des Fleims- und Fassatales. 1928 kam es dann zum ersten Meilenstein in der Unternehmensgeschichte: ein Patent auf ein spezielles Schnürsystem war der Schlüssel zum Erfolg.

Ab diesem Zeitpunkt entwickelt sich das Unternehmen fortlaufend weiter. Die Produktpalette umfasst mittlerweile alles, was das Outdoor-Herz begehrt: Trekkingschuhe, Höhenbergschuhe und Schuhwerk für Expeditionen sowie Kletter- und Mountain Running Schuhe. Und auch Skitouren-Ausrüstung sowie technische Winter- und Sommerbekleidung gehören bei La Sportiva fest zum Sortiment.

Schnürsystem der Sonderklasse
Foto: La Sportiva
Schnürsystem der Sonderklasse

FAMILIENEBETRIEB ÜBER GENERATIONEN

Trotz internationaler Ausrichtung ist La Sportiva ein seit drei Generationen familiengeführtes Unternehmen aus dem Fleimstal im Trentino geblieben. Der starke Heimatbezug mit familiären Wurzeln gehört neben der Zusammenarbeit mit den weltbesten Alpinisten und Kletterern mit Sicherheit zu den Erfolgsfaktoren des Unternehmens. Über 60% der Ware werden im italienischen Headquarter produziert. Auch der Lavaredo Ultra Trail, einer der wichtigsten Eventreihen der Ultra Trailrunningszene, wird ab 2019 für die kommenden drei Jahre von La Sportiva als Partner unterstützt, nicht zuletzt aufgrund der geografischen Nähe und dem heimatlichen Bezug des Events.

KAPOK: EIN MATERIAL DER ZUKUNFT

Für die Bekleidungsindustrie ist Kapok die neue High-Tech Faser der Natur und ideal als Isolationsmaterial geeignet. Diese wird im Gegensatz zu künstlichen Fasern unter geringsten Umwelteinflüssen generiert. Auch La Sportiva setzt mit seinen neuen Kollektionen auf das nachhaltige Material. Mit der Climbing Pro Kollektion haben die Italiener ihre bestehende Kletterausrüstung für ambitionierte Kletterer erweitert. Bergsteiger und Wanderer werden mit der X-Cursion Serie bestens bedient.

Climbing Pro: Lässige Bekleidung für ambitionierte Kletterer
Foto: La Sportiva
Climbing Pro: Lässige Bekleidung für ambitionierte Kletterer

TOKYO 2020 ALS MEILENSTEIN IN DER UNTERNEHMENSGESCHICHTE

Schon seit Jahren setzt La Sportiva auf die enge Zusammenarbeit mit Sportlern, um das Know-How ständig weiterzuentwickeln. Die Kooperation mit dem italienischen Kletter-Nationalteam für die Olympische Spiele in Tokyo 2020 ist der nächste Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Hierfür wurde eigens eine Kollektion für die Spitzensportler entwickelt.

Lorenzo Delladio, CEO: „Sie ist fast die Krönung der Entwicklung unseres Unternehmens, das immer an der Evolution dieses Sportes teilgenommen hat: ich erinnere mich sehr genau an die ersten Kletter-Master in Arco, als wir den Athleten hinterhergefahren sind, um besser zu verstehen was sie brauchen damit sie bei den Wettkämpfen an der Spitze mithalten können. Und damit unser Produkt mit ihnen gemeinsam wachsen kann. Heute können wir die Athleten mit allem zu beliefern was sie brauchen: von Kopf bis Fuß. Und dieses Mal bis hin zum höchsten Treppchen der Olympischen Spiele, das hoffen wir zumindest“.

Mehr Information findest du hier.

Italiens Nationalmannschaft
Foto: La Sportiva
Italiens Nationalmannschaft

Bergwelten entdecken