15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Dossier Gesundheit
Foto: Bergwelten
Dossier: Doktor Draußen

Die Farbwelten der Berge entdecken

• 6. April 2022

Verschiedene Farbwelten haben eine unterschiedliche Wirkung auf den menschlichen Körper. Wir stellen euch schöne Green-, Blue- und White-Spaces-Touren in den Alpen vor.

Die Ökomedizin hat wissenschaftliche Belege gefunden, warum Seen, Wälder und schneebedeckte Gipfel wahre Gesundheitselixiere für uns sind. Schon zehn Minuten draußen haben einen positiven Effekt. Die Berge werden damit zur magischen Apotheke und folgende Touren zur Medizin.

Das Bergwelten Magazin April/Mai 2022
Foto: Bergwelten
Das Bergwelten Magazin April/Mai 2022
Anzeige
Anzeige

Die ausführliche Reportage „Das Farbenspiel der Berge“ lest ihr im Bergwelten Magazin. Die aktuelle Ausgabe (April/Mai 2022) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo erhältlich. Mehr zum Thema Gesundheit findet ihr außerdem in unserem Dossier „Doktor Draußen“.

Green-Spaces-Touren

Sankenbachsee am Baiersbronner Seensteig
Foto: Ulrike Klumpp
Sankenbachsee am Baiersbronner Seensteig

In den Wäldern, also den Green-Spaces, kommen wir mit Terpenen in Kontakt. Diese Duftstoffe der Bäume helfen, den Blutdruck, den Puls und damit den Stresspegel zu senken. Außerdem stimulieren sie die natürliche Immunabwehr des Körpers.

  • Blue-Spaces-Touren

    Krimmler Wasserfälle
    Foto: Daniel Kubera / rauf-und-davon.at
    Die mächtigen Krimmler Wasserfälle

    Blue-Spaces wirken sehr beruhigend auf uns. In der Nähe von Gewässern sinkt nachweislich die Herzfrequenz. Eine besondere Rolle haben Wasserfälle. Mit ihrem feinen Sprühnebel aus Nano-Aerosolen besitzen sie ein eigenes Mikroklima, das eine heilende Wirkung haben kann.

    White-Spaces-Touren

    Die Similaunhütte im Winter
    Foto: Mathäus Gartner / Ötztal Tourismus
    Die Similaunhütte im Winter

    Mit White-Spaces ist die Welt aus Eis und Schnee gemeint. Dort profitieren wir von den thermischen Wechselreizen, dem Sauna-Effekt der Berge. Die Kälte in den Bergen stimuliert das vegetative Nervensystem und fördert die Durchblutung der Atemwege.

    Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken