Arnika Hütte

2.051 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Sommer: Mitte März – Anfang November

Winter: ab Ende Dezember

Täglich von 8:30 - 19:00 Uhr

Telefon

+39 0471 727 812

Homepage

http://www.arnikahuette.com

Betreiber/In

Fam. Rier Gustav

Details

  • Spielplatz
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Genießerhütte
  • Mit Kindern auf Hütten

Lage der Hütte

Die Arnikahütte (2.054 m) auf der Seiser Alm ist wie gemacht für den Urlaub mit der ganzen Familie. Von gemütlichen, kinderfreundlichen Wanderwegen und Mountainbike-Routen bis hin zu sonnigen Skihängen und Rodelbahnen - dem Naturerlebnis sind keine Grenzen gesetzt und die Alm begeistert Sportler, Genießer und Familien gleichermaßen.

Die Arnikahütte bietet atemberaubende Aussichten auf die nahen Dolomiten-Gipfel Langkofel, Plattkofel und Schlern. Über 300 Sonnentage, eine vielseitige Flora und das Dolomiten UNESCO Welterbe prägen Europas größte Hochalm auf 56 Quadratkilometern. Bei einer Wanderung oder bei einem Skitag ist die urige Arnikahütte ein idealer Platz zum Einkehren und um sich zu stärken. Die Hütte liegt paradiesisch in der Sonne und bietet herzliche Gastfreundschaft.

Leben auf der Hütte

Die wunderbare Sonnenterrasse oder die einladende Wärme der gemütlichen Stube wird von Wanderern und Skifahrern besonders geschätzt. Kulinarisch verwöhnt die Hütte mit traditionellen Gerichten und traumhaften hausgemachten Kuchen. Verschiedene Fruchtsäfte erfrischen an heißen Sommertagen und der typisch italienische Kaffee schmeckt besonders gut.

Ein Kinderspielplatz und die saftigen Wiesenfläche der größten Hochalm Europas erfreut vor allem die jüngsten Gäste. Die erholsame Atmosphäre und das gemütliche Ambiente verleiten zu längeren geselligen Stunden auf der Hütte. In herzlicher Gastfreundschaft und bei gutem Essen wird ein Besuch auf der Hütte zu Genuss.

Gut zu Wissen

Die Seiser-Alm-Straße ist nur vor 9.00 Uhr und nach 17.00 Uhr befahrbar. Tagsüber darf man nur mit einer Sondergenehmigung auf die Alm fahren. Es besteht aber immer die Möglichkeit nach Seis zu fahren und dort mit der Umlaufbahn auf die Seiser Alm zu gelangen.

Touren und Hütten in der Umgebung

Puflatschhütte (2.119 m, 0:20 h), Puflatschumrundung (2.174 m, 3 h)

Anfahrt

Von Norden
Autobahnausfahrt A22 Klausen - Seiser Alm/Schlerngebiet (Kastelruth 17 km; Seis 17 km; Seiser Alm 24 km; Völs 22 km)

Von Süden
Autobahnausfahrt A22 Bozen Nord - Seiser Alm/Schlerngebiet (Völs 15 km; Seis 19 km; Seiser Alm 29 km; Kastelruth 22 km)

Die Straße auf die Seiser Alm ist in Saisonszeiten von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für den Privatverkehr gesperrt. Für Gäste gibt es eine Ausnahmeregelung.

Parkplatz

Im Ortszentrum von Kastelruth.

Öffentliche Verkehrsmittel

IC- und EC-Züge halten in Bozen und Brixen. Es bestehen direkte Busverbindungen zu den Dörfern rund um die Seiser Alm.

 

Hütte • Trentino-Südtirol

Mahlknechthütte (2.054 m)

Auf der berühmtesten Südtiroler Alm, dem Ski-, Rodel-, Langlauf-, Mountainbike-, Klettersteig- und Wandergebiet Seiser Alm in den Dolomiten, liegt die Mahlknechthütte (2.054 m). Wobei der Begriff Hütte angesichts des ganzjährig gebotenen Komforts und der Erreichbarkeit per Auto etwas irreführend ist. Die touristisch sehr gut erschlossene Seiser Alm ist über 56 Quadratkilometer groß, was rund 8.000 Fußballfeldern entspricht und ihr den Titel der größten Hochalm Europas sichert. Für gehfreudige Berg-Fans ergibt sich daraus ein schier endloses Wandernetz zwischen etlichen Hütten und Hotels. Von der etwas abseits, nicht weit weg vom Dialersee gelegenen Mahlknechthütte aus, von der man einen prachtvollen Ausblick auf den Molignon, die sogenannte Schneid, die Rosszähne und das Langkofelmassiv genießt, starten Touren unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade, von kinderleicht bis sehr anspruchsvoll, an. Im Frühjahr 2006 wurde der Hans-und-Paula-Steger-Weg fertiggestellt, auf dem man an der Mahlknechthütte vorbeikommt. Dieser Weg führt in Ost-West-Richtung von Compatsch nach Saltria und ist mit Informationstafeln gestaltet, die Einblicke in Landschaft und Kultur der Seiser Alm geben. Bei Mountainbikern sehr beliebt ist die Tour von der Hütte auf das Triester Alpl (2.440 m).
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Oberhauserhütte (1.730 m)

Zwischen dem urigen Pustertal und dem schönen Eisacktal gelegen, wartet die Oberhauserhütte auf Einkehrer für einen unvergesslichen Urlaub auf der Rodenecker Alm. Wer es liebt, inmitten der Natur zu Wandern, Mountainbiken, Joggen oder auf den schneebedeckten Wiesen eine Schneeschuhwanderung bzw. Rodelpartie zu unternehmen, ist hier goldrichtig. Die familienbetriebene Oberhauserhütte ist der ideale Ausgangspunkt für alle möglichen Unternehmungen. Die hellen Zimmer und Suiten sind im alpinen Stil eingerichtet und bieten nicht nur die Möglichkeit, im Stillen der Natur zu verweilen, sondern auch jeglichen Komfort für eine Nacht im engen Kontakt mit der Natur. Wenn man sich für einen Aufenthalt mit Halbpension entschieden hat, kann man den Tag nicht nur mit einem umfangreichen Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten beginnen, sondern auch unvergessliche gastronomische Momente bei einem romantischen Candle-Light-Dinner genießen und den sommerlichen Sternenhimmel bestaunen. Im Winter darf man sich auf keinen Fall das nächtliche Mondschein-Rodeln entgehen lassen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Pircheralm (1.810 m)

Die Hütte liegt auf 1.810 m im westlichen Südtiroler Ahrntal – genauer gesagt im Wurmtal – im südlichsten Teil der Zillertaler Alpen und stellt im Sommer wie im Winter ein äußerst beliebtes Ausflugsziel dar. In der warmen Jahreszeit kommen neben Wanderern und Bergsteigern vor allem Mountainbiker, im Winter Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und nicht zuletzt Rodler – die 3,5 km lange Rodelbahn von der Hütte hinunter ins Tal nach Weißenbach gilt als besonderes Vergnügen. Rodeln kann man auf der Hütte gegen eine geringe Gebühr ausleihen – die Rodelbahn ist bis 1:30 Uhr beleuchtet. Eine anspruchsvolle Wanderung ist jene über den Kellerbauerweg zur Chemnitzer Hütte (2.419 m), besonders schöne (Ski-)Touren sind jene auf den Zinsnock (2.435 m) oder auf den „Henne“ genannten Gornerberg (2.474 m).
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken