Österreichs Wanderdörfer

Lech Zürs am Arlberg

Touren-Tipps • 2. Februar 2016

Vom Formarinsee führt der Weitwanderweg durch die Walserdörfer Lech und Warth nach Lechleiten. Von dort geht es hinein ins Lechtal nach Steeg und Holzgau, über eine spektakuläre Hängebrücke weiter zur Höhenbachtal-Schlucht nach Elbigenalp. Bei Häselgehr stößt der Wanderer auf den sagenumwobenen Doser-Wasserfall. Er erreicht Stanzach, zieht weiter durch die natürlichen Flussauen und die weitläufigen Schotterbänke nach Höfen, durch die Pflacher Au über die Grenze nach Deutschland in Richtung Alpsee. Am Lechfall in Füssen findet die Weitwanderung ihren Abschluss.

Idyllische Atmosphäre am Lechweg
Foto: Christoph Schöch
Idyllische Atmosphäre am Lechweg

Der Lechweg kann in mehreren Etappen erwandert werden. Rafting- und Canyoningunternehmen bieten zudem die Möglichkeit, einzelne Abschnitte direkt auf dem Lech zurückzulegen. Die Orte entlang des Lechwegs sind durch den öffentlichen Personennahverkehr bzw. einen Shuttleservice bestens vernetzt; das Gepäck wird bequem von Etappenziel zu Etappenziel transportiert. Die Anreise ist mit dem Auto, mit der Bahn bzw. dem Postbus möglich. Die begleitende Info-Broschüre und Wanderkarten gibt es bei Lech Zürs Tourismus.

Wandern am Lechweg
Foto: Christoph Schöch
Wandern am Lechweg

Der Lechweg

Link zum Angebot
Die Region Lech Zürs auf Facebook

Wanderer auf einer Brücke
Auf einer Brücke über dem Lech kann man eine Pause in der herrlichen Landschaft einlegen.

Bergwelten entdecken