Skitouren Spezial

Licht an und auf zur nächtlichen Pistentour

Anzeige • 30. Januar 2019

In geselliger Runde durch die sternenklare Nacht aufsteigen, ein gemütlicher Einkehrschwung und dann eins werden mit der Skipiste: Nächtliche Skitouren haben viele Reize.

-

Passionierte Skitourengeher haben die Zeit nach Sonnenuntergang längst für sich entdeckt: Die Parkplätze in den Skiorten leeren sich und auf den Skipisten kehrt wieder Ruhe ein. Das ist die beste Zeit, um sich die Skier anzuschnallen! Das perfekte Rahmenprogramm dazu bieten die "DYNAFIT Speedfit Nights", die 50 Veranstaltungen in 10 Ländern umfassen und unter anderem kostenloses Equipment und gesellige Treffpunkte in den Partnerhütten zur Verfügung stellen. Hier sind sowohl Skitourenneulinge als auch erfahrene Tourengeher, die auf der Piste Kondition für größere Touren aufbauen wollen, willkommen. Ihnen stehen erfahrene Experten beratend zur Seite – und einige ihrer Tipps und Tricks verraten wir euch hier.

-

5 Empfehlungen für nächtliche Skitouren auf Pisten
 

  1. Haltet euch an die Regeln. Geht nur dort auf Tour, wo es nicht verboten ist und bevorzugt Pisten und gekennzeichnete Aufstiegsrouten, die explizit für das Skitourengehen ausgewiesen sind. Meidet gesperrte Pisten.
     
  2. Macht euch sichtbar. Pistenarbeiten werden häufig nachts durchgeführt. Informiert euch unbedingt vorab über Abläufe und Uhrzeiten der Pistenpräparierung. Bei Einsatz von Seilwinden besteht Lebensgefahr! Macht euch bei Dunkelheit oder Einbruch der Dämmerung für andere sichtbar, um Unfälle zu vermeiden: Stirnlampe einschalten und reflektierende Kleidung tragen.
     
  3. Nehmt Rücksicht auf die Natur. Geht nur bei ausreichend Schnee auf die Piste, um Schäden an Pflanzen oder der Bodendecke zu vermeiden und nutzt die bestehenden Aufstiegsspuren. Seid nachts leise, damit Wildtiere nicht gestört werden. Vergesst nicht, euren Müll wieder mitzunehmen.
     
  4. Seid fair. Auch wenn keine Kontrollen zu erwarten sind – bezahlt eure Gebühren, sei es auf dem Parkplatz oder für die Benützung der Mautstraße.
     
  5. Nützt die Gelegenheit, eure Technik und Kondition zu verbessern. Dazu ein Tipp betreffend Ausrüstung: Für das Pistentraining sind gerade geschnittene Felle optimal, die etwas 5 bis 7 mm schmaler sind als die Skier. Das hilft dabei, die Position auf dem Ski zu verbessern und ein besseres Gefühl für die Griffigkeit der Felle zu entwickeln.

Apropos: Falls ihr eure Skitouren-Ausrüstung auf den neuesten Stand bringen wollt, sind die folgenden Produkttipps auch noch hilfreich:

-

Perfekt ausgerüstet unterwegs

Als erste Marke bietet DYNAFIT eine Ausrüstungslinie von Kopf bis Ski, die speziell für das Tourengehen auf Pisten optimiert wurde. Hier ein paar Highlights, mit denen du deine Ausrüstung optimieren kannst:

SPEEDFIT HELM DAYMAKER
Dieser leichte Skitouren Helm mit Hochleistungs-LED-Leuchten macht die Nacht zum Tag. Trotz minimalem Gewicht (390g) bietet er maximalen Schutz. Die integrierte Stirnlampe besteht aus vier elektronisch angesteuerten und ineinander verschmelzenden Lichtkegeln und bietet vier Leuchtstufen. Ihr Akku kann über eine USB-Steckverbindung einfach wieder aufgeladen werden.

TRINKFLASCHE
Isoliert und trotzdem leicht: Die BPA freie Trinkflasche verfügt auch über ein auslaufsicheres und selbst verschließendes Mundstück.

-

TLT 3L JACKE
Ideal für jede schnell Bergtour ist diese leichte, stretchige und packbare Jacke aus wasserdichtem Dynashell 3L Material. Bei plötzlichem Wetterumschwung schützen drei Lagen Material vor Regen und Wind. Das stretchige Material bietet Komfort und Bewegungsfreiheit und ermöglicht sogar das Tragen eines Helms unter der Kapuze.

 

-

TLT SPEEDFIT BOOT
Der 1.190 g leichte Skitourenschuh wurde speziell für Pisten-Touren entwickelt und verspricht Komfort bei hoher Leistung – ein handlicher Skitourenschuh ohne überflüssige Details. Dank Ultra Lock 2.0 Schließsystem lässt er sich über eine einzige Schnalle einstellen, öffnen und schließen. Der Innenschuh mit hoher Wärmeisolation und Verstärkung der Polsterung schützt auch bei nächtlichen Temperaturen vor kalten Füßen.

Weitere Informationen dazu findet ihr unter dynafit.com

Bergwelten entdecken