15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Wintersportort Arosa

Der Mann mit den 8.000 Medaillen

Anzeige • 20. Januar 2020

Noldi Heiz ist Leiter der größten Kinderskischule der Schweiz: Er koordiniert 250 Skilehrer und seine Skischule verbucht über 200.000 Unterrichtsstunden pro Saison. Sein schönster Lohn: 8.000 glückliche Kinder, denen er persönlich eine Medaille überreicht.

Die Medaillenvergabe ist Chefsache.
Foto: Schweiz Tourismus
Die Medaillenvergabe ist Chefsache.

Der 58-jährige Noldi, aus Flawil im Kanton St. Gallen stammend, leitet seit nunmehr 22 Jahren die Schweizer Skischule Arosa. Nebenbei ist er im Vorstand von Arosa Tourismus und im Organisationskomitee des Skicross-Weltcup-Rennens. In erster Linie sieht er sich selber als Dienstleister für die Gäste aus aller Welt.

Von früh bis spät im Einsatz

Während Arosa langsam erwacht und die meisten Feriengäste noch schlafen, ist Noldi Heiz bereits schon auf Achse und besucht alle Skischul-Standorte im Dorf. Bei seinem vielfältigen Verantwortungsbereich und der Weitläufigkeit Arosas kann das schon einmal etwas länger dauern: Läuft am Schalter alles rund? Wie stark sind die Skilehrer ausgelastet? Steht das Material für das Skirennen bereit? Wo auch immer es etwas schief läuft, ist Noldi Heiz der Mann, der die Sache wieder geradebiegt.

Immer neue Ideen im Schlepptau

Ein skischuleigener Kinderhort, Hotelangebote mit kostenlosem Skiunterricht inklusive, attraktive Angebote für Ski-Anfänger und -Wiedereinsteiger oder die Digitalisierung des Buchungssystems inklusive App für die Skilehrer: Noldi Heiz treibt mit seinem Erfindergeist die Skischule stets weiter voran. Immer darauf bedacht, dass die Gäste einzigartige Winterferien erleben.

Das Beste kommt zum Schluss

Egal ob Kinder, Skilehrer oder Eltern, alle fiebern dem Höhepunkt der Urlaubs- und Skischulwoche entgegen: dem Kinderskirennen. Adrenalin pur im Starthaus, nur keine Torstange übersehen, die stolze Familie am Pistenrand. Für den Einsatz winken Medaillen und Urkunden, vielleicht sogar ein Platz am Podest. Der Blick in die strahlenden Gesichter der Kinder ist auch für den Skischulleiter Noldi Heiz der persönliche Höhepunkt der Woche. Egal wie ungemütlich das Wetter ist und wie viele Aufgaben anstehen: Die Verleihung der Medaillenvergabe ist eine, auf die er keinesfalls verzichten möchte.

„Das Strahlen in den Kinderaugen, wenn sie die Medaille erhalten, ist das schönste Feedback.“ Noldi Heiz

Die Schweizer Berge sind für alle da

Die Schweizer Skischulen haben für alle Wintersportler das passende Angebot: Ob Groß oder Klein, Amateure oder Fortgeschrittene, Carver, Freerider oder Freestyler – die Schweizer Berge, Noldi Heiz und seine Medaillen warten auf euch!

HIER FINDEST DU WEITERE INFORMATIONEN

Das Kinderskirennen ist der Höhepunkt der Woche.
Foto: Schweiz Tourismus
Das Kinderskirennen ist der Höhepunkt der Woche.

Bergwelten entdecken