Österreich entdecken

5 gute Gründe, die Wanderschuhe zu schnüren

Anzeige • 24. März 2021

Gründe, sich auf eine Wandertour zu begeben, gibt es viele: Entweder man möchte einfach nur Entspannung im Gehen finden, abschalten und die Ruhe der Natur genießen, mit der ganzen Familie etwas Neues erleben oder einen Gipfel besteigen, der mit einer traumhaften Aussicht belohnt. Wir haben für euch fünf Arten von Wanderungen aus der Vielfalt herausgepickt und stellen euch diese anhand von Beispielen aus dem Montafon in Vorarlberg, aus Seefeld in Tirol und aus Zell am See-Kaprun im Salzburger Land vor.

Wanderung über den Gantakopf zur Alpe Nova im Montafon, Vorarlberg
Foto: Stefan Kothner, Montafon Tourismus GmbH
Wanderung über den Gantakopf zur Alpe Nova im Montafon, Vorarlberg

Österreich ist ein absolutes Wanderland. Die Vielfalt der Bergnatur bietet unzählige Möglichkeiten, zu Fuß unterwegs zu sein und in seinem eigenen Tempo die Natur rundum intensiv wahrzunehmen. Ein bestens beschildertes und gewartetes Wegenetz erschließt beliebte Ausflugsziele, führt auf anspruchsvolle Gipfel und verbindet Hütten und Almen miteinander. 

1. Neues lernen – Themenwege

Ist man in einer Region zu Gast, dann gibt es meist viel zu Neues zu entdecken. Themenwege sind eine gute Gelegenheit, mehr über Natur, Geschichte und Kultur zu erfahren. Sie weisen auf Besonderheiten hin, erläutern Zusammenhänge und lassen nicht selten Platz, selbst aktiv an Mitmach-Stationen zu werken – Aha-Erlebnisse inklusive. 

Unsere Tipps: 

  • „guestbook“ – Thumersbach, Zell am See-Kaprun
    Der Themenweg bietet Informationen zu berühmten Persönlichkeiten aus der Geschichte, die ihre Inspiration in Zell am See fanden. Die Höhenpromenade verspricht zudem einen tollen Blick auf den Zeller See.
     
  • „Gauertaler AlpkulTour“ – Golm, Montafon
    Auf dieser schönen Wanderung lernt man die einzigartige Kulturlandschaft der Montafoner Alp- und Maisäßkultur kennen und wandert dabei über bunte Blumenwiesen und vorbei an urigen Almhütten. 
     
  • „Bienen- und Nützlingslehrpfad“Reith bei Seefeld in Tirol
    Der schön angelegte Lehrpfad bietet einen Einblick in das Leben der Honigbiene und in die Arbeit der Imker von heute und damals. Kinder werden sich vor allem über das „Bienenhotel“ mit echten Bienen am Ende des Weges freuen. 
Thumersbacher Höhenpromenade „guestbook“
Foto: Zell am See-Kaprun Tourismus
Thumersbacher Höhenpromenade „guestbook“

2. Spaß mit den Kindern – Familienwanderungen

Kinder sollen vor allem Spaß an der Bewegung haben. Das gelingt dann am besten, wenn die Tour abwechslungsreich und nicht allzu lang ist und vielleicht auch eine Einkehrmöglichkeit oder schöne Rastplätze bietet. 

Unsere Tipps:

  • Maiskogel Hüttenrunde – Zell am See-Kaprun
    Der Familienberg Maiskogel ist mit der Seilbahn einfach zu erreichen und die gesamte Runde bietet nicht nur ein herrliches Panorama, sondern ist sogar kinderwagentauglich. Gleich vier Almen laden zur Rast ein, wobei vor allem die Maiskogel Alm Ranch mit ihrem Streichelzoo Kinderherzen höherschlagen lässt. 
     
  • Lama-Panoramaspaziergang – Montafon
    Lamas sind bekannt für ihre Gelassenheit und Gutmütigkeit. Ein Spaziergang mit ihnen ist ein ganz besonderes Erlebnis für die ganze Familie, vor allem dann, wenn er auch noch auf wunderschönen Panoramawegen hoch über dem Montafon verläuft.  
     
  • Leutascher Geisterklamm – Seefeld in Tirol
    Tiefe Schluchten, rauschendes Wasser und ein kühn angelegtes Wegesystem aus Stegen und Brücken zeichnen diese tolle Klammwanderung aus. Der Klammgeist führt dabei durch sein sagenumwobenes Reich und erzählt Geschichten aus seiner Welt. 
An der Leutascher Ache lässt es sich wunderbar spielen.
Foto: Sebastian Marko, Olympiaregion Seefeld
An der Leutascher Ache lässt es sich wunderbar spielen.

3. Zeit für eine Auszeit – Wanderungen zum Abschalten

Wandern in der Natur hat viele positive Effekte auf Körper und Geist. Nicht nur, dass es unsere Muskulatur stärkt und die Kondition fördert, es wirkt vorteilhaft auf die Psyche, schenkt uns Freiraum und lässt uns den Alltag vergessen. 

Unsere Tipps:

  • Schmittenhöhe – Zell am See-Kaprun
    Dreißig Dreitausender sind von der Schmittenhöhe aus zu sehen, die Sicht auf den Zeller See ist grandios und man kann die Paragleiter beim Starten beobachten. Die Schmittenhöhe ist der Hausberg der Zeller und lädt zu wunderschönen Wanderungen hoch über dem Tal ein.
     
  • Alpguesalpe – Montafon
    Absolute Ruhe findet man im Montafon vor allem im Europaschutzgebiet Verwall. Die Wanderung zur Alpguesalpe führt durch die unberührte und wilde Bergnatur des Montafons und ist ein Garant für Entschleunigung.
     
  • Möserer See und Friedensglocke – Mösern, Seefeld in Tirol
    Ein Spaziergang entlang der Ufer des idyllischen Möserer Sees mit anschließendem Besuch der Friedensglocke und einem wahrhaft traumhaften Sonnenuntergang über dem Inntal lädt in Seefeld in Tirol ein, seinen eigenen inneren Frieden zu finden. 
Möserer See mit Inntalblick
Foto: Olympiaregion Seefeld, Sebastian Marko
Möserer See mit Inntalblick

4. Hoch hinaus – Gipfeltouren

Ein Ziel vor Augen, das alle Anstrengung rechtfertigt – das Erreichen eines Gipfels wird meist nicht nur mit einer tollen Aussicht belohnt, sondern auch mit einer anständigen Endorphinausschüttung, die ganz einfach glücklich macht. 

Unsere Tipps: 

  • Kitzsteinhorn – Zell am See-Kaprun
    Kein Gipfel in Zell am See-Kaprun ist so prominent wie das über 3.000 m hohe Kitzsteinhorn. Im Rahmen einer geführten Tour mit einem erfahrenen Bergführer ist dieser Berg für viele der erste Dreitausender ihres Lebens.
     
  • Breitspitze – Montafon
    Mit 2.203 m lädt die Breitspitze im Montafon zu einem unvergesslichen Gipfelerlebnis ein. Ausgehend vom Kops-Stausee genießt man einen wahrhaft umwerfenden Panoramablick über das gesamte Silvrettamassiv. 
     
  • Königstour – Seefeld in Tirol
    In Seefeld wartet im westlichen Karwendel mit der Königstour eine aussichtsreiche und anspruchsvolle Bergtour vom Seefelder Joch über die Seefelder Spitze, 2.220 m, und die Reither Spitze, 2.373 m, bis zur Nördlinger Hütte.
Für viele ihr erster Dreitausender - das Kitzsteinhorn in Zell am See-Kaprun.
Foto: Zell am See-Kaprun Tourismus
Für viele ihr erster Dreitausender - das Kitzsteinhorn in Zell am See-Kaprun.

5. Von Hütte zu Hütte – Mehrtageswanderungen

Wer schon einmal mehrere Tage am Stück zu Fuß unterwegs war, kann bestätigen: Nirgends lässt man den Alltag so stark hinter sich wie auf einer Mehrtageswanderung durch die Bergnatur. Hier spürt man das Leben im wahrsten Sinne des Wortes in der Bewegung und es gibt so viel Neues zu entdecken.  

Unsere Tipps:

  • Montafoner Hüttenrunde – Montafon
    Auf 13 Tagesetappen von Hütte zu Hütte durch die grandiose Gebirgswelt von Rätikon, Silvretta und Verwall – auf der Montafoner Hüttenrunde erlebt man die ganze Schönheit des Montafons hautnah. Dabei werden mehr als 132 Kilometer zurückgelegt und 9.844 Höhenmeter bergauf bewältigt. 
     
  • Hohe Tauern Panoramatrail – Zell am See-Kaprun
    Von den weltbekannten Krimmler Wasserfällen bis zum Zeller See führen die zehn Etappen des Hohe Tauern Panoramatrails. Die Route geht durch die Nationalpark-Region Hohe Tauern, gewährt wunderschöne Panoramen auf die höchsten Gipfel und bietet Einblicke in die faszinierende Natur des Nationalparks. Buchbarer Gepäcktransport, Shuttle-Dienste sowie die Nutzung der ein oder anderen Bergbahn bieten auch einen gewissen Komfort auf dieser Tour. 
     
  • Karwendel Höhenweg – Seefeld in Tirol
    Der Karwendel Höhenweg führt in sechs Etappen durch den südlichen Teil des Karwendelgebirges. Start- und Endpunkt liegen dabei in der Olympiaregion Seefeld. Einzigartig ist neben der grandiosen Naturlandschaft des Naturparks mit seinen imposanten Gipfeln und urigen Hütten vor allem auch der Blickwechsel zwischen der Einsamkeit der Karwendel-Wildnis und dem geschäftigen Treiben im Inntal. 
Das Leben in der Bewegung spüren - Mehrtageswanderungen

Weitere Informationen

Alles rund um euren Sommer in Österreich erfahrt ihr auf austria.info.
Selbstverständlich tun die Gastgeberinnen und Gastgeber in Österreich alles, um euch einen sicheren und erholsamen Urlaub selbst in diesen außergewöhnlichen Zeiten zu bieten. Hier könnt ihr zusätzlich alles Wissenswerte in Zusammenhang mit eurem Urlaub in Österreich in Zeiten von Corona nachlesen. 

Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken