16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Chaminada von Vná nach Ramosch

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
1:57 h
Länge
6,7 km
Aufstieg
47 hm
Abstieg
452 hm
Max. Höhe
1.671 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Familientour
Anzeige

Diese aussichtsreiche und familienfreundliche Wanderung im schweizerischen Graubünden hat ihren Ausgangspunkt in Vná. Sie führt über blühende Wiesen und bietet herrliche Ausblicke auf die umliegende Bergwelt der Samnaun-Gruppe. Die leichte Tour kann ganzjährig gemacht werden, jedoch ist sie vor allem im Sommer, wenn die Almwiesen in voller Blüte stehen, empfehlenswert. Im Winter können Teile der Strecke auch mit dem Schlitten gefahren werden.  

💡

Wanderliebhaber aufgepasst. Die Wander App Graubünden bietet mit mehr als 370 Touren eine große Vielfalt für alle Niveaus an. Darüber hinaus hilft der im App integrierte "Peakfinder" jeden Gipfel am Horizont zu erkennen. Alle Informationen zur Wander App findet man auf der Website des Tourismusverbandes. 

Anfahrt

Von Norden
Über Landquart – Klosters per Autoreisezug durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf der H27 bis Vná.

Von Osten
Via Landeck (AUT) in Richtung St. Moritz auf der H27 bis Vná.

Von Süden
Via Reschenpass (Nauders - Martina) oder Ofenpass (Val Müstair - Zernez) auf der H27 bis Vná.

Vnà ist ab der Engadinerstrasse H27 von Sagliains 30 Fahrminuten zu erreichen

Parkplatz

Parkplätze in Ramosch, Platz bei der Kirche

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin stündlich bis Scuol-Tarasp

Mit dem PostAuto ab Scuol-Tarasp stündlich bis zur Haltestelle Vná, Jalmér

Bergwelten entdecken