Jausenstation Bodenegg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 1:20 h 5,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
120 hm 120 hm 1.531 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis September
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
Am Talschluß des Ötztals leigt auf 1.470m der kleine Ort Zwieselstein. Heimische Künstler, schöne Holzhäuser und alte Tiroler Gebäude geben dem Dorf einen eigenen Charakter.
Es lässt sich also verweilen in Zwieselstein. Als Ausgangspunkt für mehrere Touren damit ideal. Nach Westen schließt sich beispielsweise das Ventertal mit der Jausenstation Bodenegg an. 

Insgesamt eine lohnende Wanderung in den Ötztaler Alpen.
💡
Wer genug vom Wandern hat kann sich und seinen Kindern im AquaDome, der Therme in Längenfeld, eine Auszeit gönnen.

Anfahrt

Von Innsbruck:
A 12 an Innsbruck vorbei Richtung Arlberg/Schweiz/Bregenz, Ausfahrt „Haiming, Ötztal“. B 186 Richtung „Kühtai, Timmelsjoch, Meran, Ötztal Information“ ins Ötztal. Nach1 h ab ist man in Zwieselstein angekommen. Das Gasthaus liegt direkt an der Hauptsraße.

Von Bregenz (aus der Schweiz):
A 12 Richtung Innsbruck/München bis zur Ausfahrt „Haiming, Ötztal“. B 186 Richtung „Kühtai, Timmelsjoch, Meran, Ötztal Information“ ins Ötztal. Nach 1 h ab der Autobahn ist man in Zwieselstein angekommen. Das Gasthaus liegt direkt an der Hauptsraße.

Vignettenfreie Anreise (aus Deutschland):
Fernpass-Bundesstraße oder Grenzübergang bei Garmisch. Bundesstraßen bis zur Einmündung in die B186 folgen, dann Richtung „Kühtai, Timmelsjoch, Meran, Ötztal Information“ ins Ötztal fahren. Vom Beginn der B 186 bis Zwieselstein, etwa 1 h bis nach Zwieselstein angekommen. Das Gasthaus liegt direkt an der Hauptsraße.

Von Italien:
Das Ötztal ist erreichbar von Meran. Ab Meran auf der SS 44 Richtung Timmelsjoch/Österreich. Grenze passieren auf Passstraße Timmelsjoch. Achtung! Dieser Grenzübergang bei starkem Schneefall sowie nachts gesperrt.

Parkplatz

Zwieselstein/ Gasthof Brückenwirt
Talhütte Zwieselstein
Die Talhütte Zwieselstein liegt in der Tiroler Ortschaft Zwieselstein zwischen Sölden und Gurgl in den Ötztaler Alpen. Die geräumige und gut ausgestattete Selbstversorgerhütte ist aufgrund ihrer zentralen Lage für Familien mit Kleinkindern ebenso gut geeignet wie für Bergwanderer und Skifahrer. Von der Hütte aus lassen sich auch Ausflüge in die Ötztal Arena oder zu den Stuibenwasserfällen unternehmen. Die Hütte liegt außerdem am Rundwanderweg E5 und ist ein guter Ausgangspunkt für Skitouren oder Ausfahrten mit dem Mountainbike. Auch Hochtouren und das Fliegen mit dem Gleitschirm sind im Ötztal möglich.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Wandern • Tirol

Kühtai Runde

Dauer
1:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
6,3 km
Aufstieg
162 hm
Abstieg
120 hm
Wandern • Tirol

Natterersee-Götzens

Dauer
1:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
5,4 km
Aufstieg
120 hm
Abstieg
50 hm
Wandern • Tirol

Panoramaweg Sölden

Dauer
2:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
5,9 km
Aufstieg
200 hm
Abstieg
330 hm

Bergwelten entdecken