Trailrunning Widderstein

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
2:20 h 15 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
980 hm 880 hm 2.040 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Die schnelle Runde um den höchsten Berg des Kleinwalsertals - den Widderstein beginnt in Baad. Die Zeit um den Widderstein ist mittlerweile eine Messlatte für jeden Trail- und Bergläufer im Kleinwalsertal, dem Bregenzerwald oder dem benachbarten Allgäu.

💡

Vor allem durch den alle zwei Jahre statt findenden Widdersteinlauf bzw. Widdersteintrail hat diese Strecke mittlerweile Kultstatus in der Region erreicht.

Unterwegs kann am auf der Widdersteinhütte einkehren - zumindest all jene, bei denen die Zeit nicht mitläuft. 

Anfahrt

Baad im Kleinwalsertal - Zufahrt nur von Deutschland möglich: von Oberstdorf im Allgäu auf der B19, die später zur L201 wird Richtung Südwesten und über die Grenze nach Österreich. Weiter bis fast zum Ende der Straße kurz vor Baad. 

Parkplatz

Parkplatz an der L201. 

Bärgunt Hütte
Hütte • Vorarlberg

Bärgunt-Hütte (1.408 m)

Im Bärgunttal (Kleinwalsertal), etwas unterhalb des Großen Widdersteins (2.533 m) liegt auf 1.393 m Seehöhe die urige Bärgunt-Hütte. Der Zustieg erfolgt vom Parkplatz in Baad (Talschluß) und es besteht die Möglichkeit über einen Rundweg zur Alm zu wandern. An die Alm ist eine Viehalpe mit ca. 200 Stück Vieh angeschlossen, daher ist die Versorgung mit frischen Almprodukten erstklassig und für die Kinder gibt es immer etwas zu entdecken.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Widdersteinhütte
Hütte • Vorarlberg

Widdersteinhütte (2.009 m)

Die Widdersteinhütte befindet sich südseitig des imposanten Widdersteins (2.533 m) in den Allgäuer Alpen im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Aufgrund der Lage ist sie ein perfekter Ausgangspunkt für die Besteigung des Hausgipfels Widderstein, dafür werden rund 1:30 Stunden benötigt. Auch Kletterer kommen am Widderstein voll auf ihre Kosten und außerdem ist die Rundwanderung ins Kleinwalsertal bei den Besuchern sehr beliebt. Mit einem Quäntchen Glück können in der unberührten Umgebung sogar Steinböcke erspäht werden.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken