16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Vorarlberger Familienberg

Skifahren mit Kindern: 5 Tipps im Skigebiet Golm

Anzeige • 10. November 2021

Wer mit Kindern auf die Piste geht, muss einiges beachten: Schwierigkeitsgrade, Ausdauer und Erlebnisfaktor müssen gut aufeinander abgestimmt sein. Gut, dass es Skigebiete gibt, die perfekt auf Groß und Klein abgestimmt sind – das Skigebiet Golm im Montafon zum Beispiel.

Das A und O des Familienskiurlaubes: die Vorbereitung.
Foto: GLS Tourismus
Das A und O des Familienskiurlaubes: die Vorbereitung.

Ein gelungener Skiurlaub mit Kindern braucht vor allem eines: gute Vorbereitung. Sich im Vorfeld über das Angebot vor Ort zu informieren, hilft enorm und spart beim Skispaß Zeit und Nerven. Für die kleinen Skihäschen ist Abwechslung ein wichtiger Faktor – allerdings meist nicht in Form von glatten, freien Pisten (hier lacht das Herz von Mama und Papa), sondern mit bunten Maskottchen, kleinen Hindernissen und animierende Betreuung. Kreativität lautet der zündende Funke im weißen Winterparadies.

Auf den 44 Pistenkilometern des Skigebiets Golm gibt es viel Abwechslung für Kinder.
Foto: GLS Tourismus
Auf den 44 Pistenkilometern des Skigebiets Golm gibt es viel Abwechslung für Kinder.

Familienfreundlicher Tarif im Skigebiet Golm

Das Skigebiet Golm im Montafon hat ein Angebot für Kinder aufgestellt, das sich sehen lässt. Neben den vielen Freizeitmöglichkeiten bestechen vor allem die Tarife: So definiert das Skigebiet den Begriff „Familie“ nicht nur mit Eltern und Kindern, sondern auch mit Großeltern, Onkeln, Tanten oder Paten.

In der Skischule von Golm gibt es praktische Tipps, Rätsel zu lösen, lustige Geschichten und sogar eine Grillparty danach.

5 Tipps für Groß & Klein

  1. Golmi-Kindergarten: Alle (noch) Nicht-Skifahrer im Alter von drei bis sechs Jahren haben die Möglichkeit den Golmi-Kindergarten kostenlos zu besuchen. Ob Malen, Spielen oder Singen – hier hat jedermann seinen Spaß, sodass die Erwachsenen sorgenfrei Schwünge am Golm genießen können. Der Golmi-Kindergarten befindet sich in der Bergstation der Golmerbahn Grüneck.
  2. Golmi-Wald: Im Skigebiet Golm gibt es einen ganz besonderen kleinen Wald in dem man sich nicht verirren kann. Denn das Maskottchen Golmi zeigt immer, wo es lang geht. Anhand von elf Stationen zeigt dir Golmi, wie man sich auf einer Skipiste richtig verhält. Der Golmi-Wald befindet sich unter der Talstation des Schleppliftes Sücka.
  3. Kinderskirennen: Jeden Freitag findet das von der Schneesportschule Golm organisierte Skirennen mit anschließender Siegerehrung statt.
  4. Kinder-Skisafari: Die kleinen Gäste erwartet jeden Donnerstag ein besonders abenteuerliches Erlebnis: die Kinder-Skisafari: Ein Skilehrer der Skisportschule Golm begleitet Kinder, die bereits Skifahren können, auf einer Fahrt durchs Skigebiet. Die kleinen Skifahrer können Rätsel lösen und spannenden Geschichten zuhören. Und das Beste: In der Pause steigt eine Grillparty im tiefverschneiten Wald.
  5. Frag Golmi: Die kleinen Skifahrer haben die Woche über die Möglichkeit Maskottchen Golmi ihre ganz persönlichen Fragen zu stellen. Diese Frage schreibt man auf eine vorbereitete Karte und wirft sie in eine vorgesehene Box ein. Jeden Freitag um 15 Uhr kommt Golmi dann persönlich zu Wort und beantwortet einige Fragen.

Einkehren inmitten des Bergpanaromas

Zum Übernachten bieten sich die vier Gastronomie- und Übernachtungsbetriebe mitten im Skigebiet an: das Panorama-Restaurant Grüneck, Berghof Golm, das Haus Matschwitz und das Sonna Hüsli. Und wenn am nächsten Morgen auch noch die Sonne strahlt, steht dem lustigen Familienurlaub nichts mehr im Wege.

Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Praktische Jausenbox als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken