TV-Tipp

„Bergweihnacht mit Sepp Kahn“

16. Dezember 2015

Der Tiroler Almliterat Sepp Kahn bringt festliche Stimmung ins Bergwelten Spezial vor Weihnachten. Anstatt sich dem Einkaufstrubel hinzugeben, verbringt er lieber Zeit auf seiner abgelegenen Alm. ServusTV gewährt er einen ganz persönlichen Einblick in seine vorweihnachtlichen Rituale. Mitten in den Tiroler Bergen begibt er sich auf eine besinnliche Spurensuche in die Heimat großer Volksliteraten: Ludwig Thoma in Bayern, „Reimmichl“ Sebastian Rieger in Osttirol und Peter Rosegger in der steirischen Waldheimat.

Bergweihnacht mit Sepp Kahn
Foto: ServusTV
Der Tiroler Almliterat Sepp Kahn macht sich mit einer Gruppe auf den Weg zum „Anklöpfeln“.

„Näher kann man Weihnachten nicht kommen“, sagt Sepp Kahn, während er sich für das „Anklöpfeln“ in seiner Heimatgemeinde Itter in Tirol als Josef von Nazareth verkleidet. Im Tiroler Unterinntal ist das ein gepflegter Brauch. An den sogenannten Klöpflnächten stattet eine zumeist als Hirten verkleidete Gruppe männlicher Sänger den Häusern der Nachbarschaft einen Besuch ab, um sie mit Liedern zu erfreuen und die Weihnachtsbotschaft von der Geburt Jesu zu verkünden. 

Sepp Kahn steht auf keinen großen Bühnen, das Kameraobjektiv ist für ihn ungewohnt, doch genau diese Intimität erzeugt eine weihnachtliche Stimmung, die der Almliterat gerne teilt. Auf seiner weihnachtlich-literarischen Spurensuche stößt er ebenso auf die Rituale der Regionen Bayern, Osttirol und der Steiermark.

Bergwelten entdecken