17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur St. Pöltner Hütte vom Matreier Tauernhaus

Wanderung zur St. Pöltner Hütte vom Matreier Tauernhaus

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:30 h
Länge
6,7 km
Aufstieg
960 hm
Abstieg
20 hm
Max. Höhe
2.481 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die St. Pöltner Hütte der Sektion St. Pölten des Österreichischen Alpenvereins steht ziemlich genau an der Landesgrenze zwischen Salzburg und Osttirol in der Granatspitzgruppe auf 2.481 m. Sie ist sowohl von der Salzburger als auch von der Osttiroler Seite zu erreichen. Vom Matreier Tauernhaus am Südportal des Felbertauerns in Osttirol führen gleich mehrere Zustiege zur Hütte. 

Wegbeschreibung
Vom großen Parkplatz vor dem Matreier Tauernhaus folgt man der Asphaltstraße noch ein kurzes Stück weiter taleintwärts. Nach der Brücke über den Messelingbach zweigt rechts der Wanderweg Nr. 512 ab. Diesem folgt man nun aufwärts durch den lichten Wald, der bald schon in Latschen übergeht, bis zum Venedigerblick. Von hier aus hat man in der Tat einen schönen Blick hinein in das Tal und auf den vergletscherten Großvenediger. 

Vom Venedigerblick folgt man nun dem Weg 512 A, einem prächtigen Panoramaweg über dem Tal, der ohne nennenswerte Steigung am Hang entlang führt. Dort, wo man den Tauernbach erreicht, reiht man sich rechts auf den Weg 511 ein. Dieser führt nun leicht steigend immer entlang des Tauernbaches und diesen sowie seine seitlichen Zuflüsse mehrfach querend zur St. Pöltner Hütte auf 2.481 m.

Am Tauernkreuz bei der Hütte kommen gleich mehrere Wege zusammen. Auch der Venediger Höhenweg führt an der Hütte vorbei. 

💡

Alternativ kann man beim Venedigerblick gerade aus weiter gehen und über den Drei-Seen-Weg über den Grünsee, Schwarzsee und Grausee zur St. Pöltner Hütte gelangen, ca. 4:30 h, landschaftlich sehr lohnend. 

Anfahrt

Von Norden über den Felbertauern. Gleich nach dem Südportal zweigt die Straße ins Gschlößtal ab. Weiter bis zum großen Parkplatz beim Matreier Tauernhaus. 

Parkplatz

Parkplatz beim Matreier Tauernhaus.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Matrei mit dem Nationalpark Wanderbus zum Matreier Tauernhaus.

Bergwelten entdecken