Wanderung zur St. Pöltner Hütte vom Matreier Tauernhaus

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:30 h 6,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
980 hm 20 hm 2.481 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Salzburg

Foiskarsee

Anspruch
T2
Länge
6,5 km
Dauer
3:30 h

Die St. Pöltner Hütte der Sektion St. Pölten des Österreichischen Alpenvereins steht ziemlich genau an der Landesgrenze zwischen Salzburg und Kärnten in der Granitspitzgruppe auf 2.481 m. Sie ist sowohl von der Salzburger als auch von der Kärntner Seite zu erreichen. Vom Matreier Tauernhaus am Südportal des Felbertauerns in Kärnten führen gleich mehrere Zustiege zur Hütte. 

💡

Alternativ kann man beim Venedigerblick gerade aus weiter gehen und über den Drei-Seen-Weg über den Grünsee, Schwarzsee und Grausee zur St. Pöltner Hütte gelangen, ca. 4:30 h, landschaftlich sehr lohnend. 

Anfahrt

Von Norden über den Felbertauern. Gleich nach dem Südportal zweigt die Straße ins Gschlößtal ab. Weiter bis zum großen Parkplatz beim Matreier Tauernhaus. 

Parkplatz

Parkplatz beim Matreier Tauernhaus.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Matrei mit dem Nationalpark Wanderbus zum Matreier Tauernhaus.

Matreier Tauernhaus
Das Matreier Tauernhaus (1.512 m) liegt direkt oberhalb des Südportals des Felbertauerntunnels in Tirol. Der stattliche Berggasthof bietet alles, was Wanderer, Mountainbiker und Skitouren-Geher als perfekten Stützpunkt in ihrem Urlaub suchen: Komfortable Zimmer mit Bad, gemütliche Stuben, eine reichhaltige Osttiroler Küche, Kletterwände und einen kleinen Streichelzoo für Kinder. Dazu ein schier unendliches Angebot an Wander- und Klettertouren im Sommer und Skitouren- und Skifahr-Möglichkeiten im Winter. Vor dem Haus startet auch eine Langlauf-Loipe durch den Talboden des Tauerntals. Das romantisch gelegene Haus lässt keinen Aktivitäten-Wunsch offen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die St. Pöltner Hütte
Die St. Pöltner Hütte (2.481 m) ist eine im Sommer bewirtschaftete Schutzhütte für Bergwanderer, Hochtourengeher und Mountainbiker am Felbertauern in der Salzburger Granatspitzgruppe, die zum Nationalpark Hohe Tauern gehört. Sie liegt im alpinen Gelände der Felbertauern-Passhöhe, einem alten Tauernübergang der Gemeinde Mittersill, unterhalb des Tauernkogels an der Grenze zu Tirol und zur Venedigergruppe. Die Hütte ist Stützpunkt des Venediger-Höhenwegs und des St. Pöltner Ost- und Westwegs. Aufgrund des schroffen und teilweise steilen Geländes sowie die Länge des Aufstieges, ist ein Zustieg für Kinder nur bedingt geeignet. In diesem Fall empfehlen wir die südseitigen Anstiege ab dem Matreier Tauernhaus, hier beginnt auch der kürzeste Anstieg von Süden über den Venedigerblick - Panoramaweg, 3:30 h.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Auf das Haunoldköpfl

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
8 km
Aufstieg
990 hm
Abstieg
20 hm

Bergwelten entdecken