Anzeige

Signalkuppe

Tourdaten

Anspruch
WS mäßig
Dauer
6:00 h
Länge
10 km
Aufstieg
1.202 hm
Abstieg
1.202 hm
Max. Höhe
4.554 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis August
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die Signalkuppe (4.554 m) ist der vierthöchste Gipfel der Schweiz und liegt im Monte-Rosa-Massiv in den Walliser Alpen an der Grenze von der Schweiz nach Italien. Der Berg ist topografisch ein markanter Eckpunkt, da er die Abzweigung der langen 4.000 er-Bergkette nach Norden über Nordend, Strahlhorn bis zur Mischabelgruppe darstellt. Auf einer Höhe von 4.554 m trägt die Signalkuppe die höchstgelegenste Schutzhütte Europas, die Capanna Regina Margherita.

💡

Das Begehen der Tour erfolgt ausschliesslich auf eigenes Risiko. Örtliche Gegebenheiten sind unbedingt zu beachten. Die Route kann sich je nach Verhältnissen und Bedingungen verändern. Die Mammut Alpine School bietet die Tour geführt an.

Die Mammut Alpine School lädt Sie auf die Klassische Spaghettirunde ein, bei der innerhalb einer Woche inklusive Signalkuppe elf 4000er bestiegen werden.

Die Capanna Regina Margherita (4.554 m) und ist das höchstgelegene Gebäude Europas. Sie wurde 1893 eingeweiht. Benannt wurde sie nach der äusserst beliebten Margherita von Savoyen. Die italienische Königin liebte Berge sehr und liess es sich nicht nehmen, das Gebäude noch im Jahr der Errichtung zu besuchen. 

Anfahrt

Auf der A2 bis Andermatt und über den Furkatunnel nach Realp. Von dort auf der Route 19 über Visp nach Täsch. 

Zermatt ist autofrei. Anreise von Täsch nach Zermatt deshalb nur mit der Bahn oder einem der zahlreichen Taxidienste möglich.

Parkplatz

Matterhorn Terminal in Täsch

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Zermatt.

Bergwelten entdecken