Trailrunning hoch über Innsbruck
Foto: Philipp Ausserhofer
Tourentipps

Trailrunning: 10 Scenic Trails in Tirol & Bayern

26. Juli 2018

Trailrunning liegt voll im Trend. Immer mehr Läufer verlegen Ihr Training von der Straße auf den Berg. Die Natur erleben, den eigenen Körper trainieren und gleichzeitig die persönlichen Grenzen ausloten - das macht die Faszination dieser neuen Trendsportart aus. Unterschiedliche Streckenprofile und Wegbeschaffenheiten sorgen während des Trainings für viel Abwechslung und reichlich gute Laune. Natur pur statt monotoner Trainingsfrust.

Du bist schon passionierter Bergläufer und suchst neue Herausforderung? Oder möchtest Du einfach mal in die neue Trendsportart reinschnuppern?

Wir präsentieren Dir die 10 geheimen Lieblingstrails der Dynafit Trailheros in ihrer Heimat. Da findet jeder seinen Traumtrail vom Anfänger bis zum Profi.

1. Almentrail (Rofangebirge)

Anna-Maria Wörndle aus Maurach empfiehlt den Almentrail am Achensee. Neben sagenhaften Tiefblicken bietet die mittelschwere Strecke auch technisch anspruchsvolle Passagen. Und das beste: es gibt auf der Runde zahlreiche urige Berghütten zum Einkehren.

2. Stanser Joch (Karwendel)

Denis Goßner favorisiert den mittelschweren Trailrun im Tiroler Karwendel auf das Stanser Joch. Der Trail ist zwar stellenweise steil, aber technisch wenig anspruchsvoll. Dafür bietet die Strecke viel Abwechslung und eine sagenhafte Aussicht auf den Achensee.

3. Zirbentrail (Tuxer Alpen)

Ekkehard Riedlers Hausrunde ist der Zirbentrail am Patscherkofel, dem Hausberg der Innsbrucker. Der Trail führt über gleich 3 Gipfel und durch den größten und ältesten Zirbenwald Europas. Außerdem hat man von hier oben eine sagenhafte Aussicht auf das Inntal.

4. Schachentrail (Wettersteingebirge)

Wie Martyna Janik berichtet, lässt es sich auch am Schachen perfekt laufen. Die Strecke ist eher auf der einfacheren Seite und eignet sich perfekt für Einsteiger und Genießer.

5. Hüttentrail am Edelsberg (Allgäuer Alpen)

In den Allgäuer Alpen werden Anfänger am Edelsberg fündig. Die Hausrunde von Nicolas Ehrhard führt über abwechslungsreiche Wege und vorbei an zahlreichen Hütten, die zur Einkehr einladen. - Da heißt es durchhalten und nicht schwach werden.

6. Vordere Brandjochspitze (Karwendel)

Philipp Ausserhofer lässt es beim Berglauf gerne richtig krachen. Seine Lieblingsstrecke ist technisch äußerst anspruchsvoll und verlangt auch einiges an Kondition.

7. Watzmannüberschreitung (Bgdn. Alpen)

Auch Sebastian Schweiger ist definitiv auf der anspruchsvollen Seite unterwegs. Die Watzmannüberschreitung - für viele schon als normale Bergtour eine große Herausforderung - bleibt die Strecke als Trailrun nur den absoluten Profis vorbehalten. Perfekte Trittsicherheit und flinke Beine sind für diesen Run ein absolutes Muss.

8. Feuerkogel (Salzkammergut-Berge)

Thomas Hitzenberger ist gerne am Feuerkogel unterwegs. Gut 1.700 Höhenmeter und 26 Kilometer sind auf diesem technisch mittelschweren Run zu überwinden.

9. Gipfelhopping am Spitzingsee (Bay. Voralpen)

Von Gipfel zu Gipfel führt die Lieblingsstrecke von Vroni Heidrich am Spitzingsee. Die technisch einfache Runde bietet eine fantastische Aussicht auf die Bayrischen Voralpen und sorgt für viel Abwechslung.

10. Bergisel (Stubaier Alpen)

Ein Klassiker in den Stubaier Alpen hoch über Innsbruck und Wonny Keils liebste Abendrunde. Niemals schwierig, aber auch keinesfalls langweilig. Einige Wurzelpassagen fordern auch hier Konzentration.

Weitere Tourentipps

Montanha do Pico: Der höchste Berg Portugals
Auf den Montanha do Pico laufen

Trailrun auf Portugals höchsten Berg

Der „Montanha do Pico“ ist ein auf der gleichnamigen Azoren-Insel Pico gelegener Vulkan. Mit 2.351 m ist er der höchste Berg Portugals und einer der höchsten Vulkane Europas. Er ist ein Stratovulkan, also ein aus einzelnen Schichten bestehender Vulkan, den man an seiner steilen spitzkegeligen Form erkennt. Sein Krater hat einen Durchmesser von 500 m und beherbergt einen weiteren kleinen Vulkankegel, den „Piquinho“, der 70 Meter aus dem Krater herausragt und den eigentlichen Gipfel des „Montanha do Pico“ bildet. Gemeinsam mit Tom Owens (GB), Philipp Reiter (D), Lukas Sörgel (D) und Tom Wagner (AUT) hat unser Autor David Wallmann (AUT) den Vulkan bestiegen – wohlgemerkt: im Laufen.

Mehr zum Thema

Johanna Erhart und Nina Koch beim Trailrunning
Johanna Erhart ist Staatsmeisterin im Skibergsteigen und landete letztes Jahr beim Trans Alpine-Run mit Dynafit-Teamkollegin und Ultraläuferin Nina Koch auf Rang 2. Wir haben das deutsch-österreichische Trail Running-Gespann nach ihren 7 besten Berglauf-Tipps gefragt. Außerdem: Tourentipps für Bergläufer!
Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Magazin (Dezember/Januar 2018/19)
Foto: Bergwelten
Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Magazin (Dezember/Januar 2018/19)

Wann Du das Trailrunning am besten in Deinem Bergjahr unterbringst, erfährst Du im aktuellen Bergwelten Magazin (Dezember/Januar 2018/19). Überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo erhältlich.

Bergwelten entdecken