Talschlusshütte

1.548 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dezember bis März

Mitte Mai bis Ende Oktober und von Weihnachten bis Ostern. In der Vor- und Nachsaison ist Donnerstag Ruhetag.

Telefon

+39 0474 710606

Homepage

http://www.talschlusshuette.com/

Betreiber/In

Familie Villgrater

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
20 Zimmerbetten 20 Schlafplätze

Details

  • Spielplatz
  • Dusche
  • Für Familien geeignet

Lage der Hütte

Die rustikale und romantische Talschlusshütte in Sexten steht am Ende des sonnigen Fischleintals auf einer Seehöhe von 1.548 m. Sie ziert den Eingang zum Naturpark Drei Zinnen, einem UNESCO Weltnaturerbe. Hier erfreuen sich Wanderer und Naturliebhaber am Charme des urigen aber modernen Hauses.

Am Fuße der Sextner Sonnenuhr, der Dreischusterspitze und der Kalktürme der Rotwand lassen sich die kulinarischen Köstlichkeiten der Talschlusshütte besonders gut genießen.

Leben auf der Hütte

Bereits seit 1952 befindet sich die Hütte im Besitz der Familie Villgrater. Siegfried Villgrater lernte als Hüterbub im Fischleintal die Hütte kennen. In den 90er Jahren stand das Aus der Hütte kurz bevor, ein Hürdenlauf mit den Behörden schien es fast unmöglich zu machen, den Betrieb weiterzuführen.

Zum Glück, und so fanden auch Berühmtheiten wie Luis Trenker, Reinhold Messner, Hans Kammerlander, Franz Klammer und viele mehr hier rauf zur Hütte.

Das Küchenmotte der Familie Villgrater lautet „Natur & Tradition“. Und das schmeckt man. Hier wird die nötige Energie für Bergabenteuer auf den Tisch gezaubert. Es gibt Südtiroler Spezialitäten, traditionell mediterrane Gaumenfreuden sowie spezielle Schmankerl aus der Bauernkuchl.

Frische und Natürlichkeit sind dabei stets das oberste Gebot - daher stammen die meisten Zutaten auch aus der näheren Umgebung oder aus dem Kräutergarten vor dem Haus. 

Gut zu wissen

Genächtigt wird in romantischen Naturholz-Zimmern für 4, 6 oder 10 Personen. Es stehen zwei WCs, ein Wasch-, Dusch- und Trockenraum zur Verfügung.

Das Essen wird in der mit Holz getäfelten Stube serviert. Vor dem Haus gibt es eine große Sonnenterrasse und Kinder können sich am Spielplatz oder beim Streichelzoo vergnügen.

Touren und Hütten in der Umgebung

Fischleinbodenhütte (1.454 m)

Wandern
Fischleinbodenhütte – Talschlusshütte
Über Rotwandköpfe zur Rotwandwiesenhütte, Rudihütte und eventuell weiter über Burgstall zum Kreuzbergpass oder zur Lunellihütte bzw. weiter zur Bertihütte
Traditionelle Hüttenrunde zur Zigmondyhütte über das Bacherntal, Büllelejochhütte, Dreizinnenhütte (Altensteintal) und wieder zurück
Zigmondyhütte - Giralbajoch zur Carduccihütte.
Zur Dreizinnenhütte und über Paternsattel zur Lavaredo- und Auronzohütte.
Zur Dreizinnenhütte - Innichriedel hinunter ins Innerfeldtal zur Dreischusterhütte.
Zur Fischleinbodenhütte über Innergesell und Außergesell ebenfalls ins Innerfeldtal.

Klettersteige
Rotwandköpfe oder über Burgstall zur Rotwandspitze und eventuell Abstieg über den Zandinella Klettersteig zum Kreuzbergpass oder Lunelli bzw. zur Bertihütte.
Sentinellascharte - Bertihütte und über den Rogelklettersteig zur Carduccihütte und wieder ins Fischleintal (2-Tagestour).
Alpinisteig über Sentinella- oder Elferscharte (eventuell noch auf die Hochbrunnerschneide) zur Zigmondyhütte.
Zigmondyhütte - Büllelejochhütte über Friedensweg zur Gamsscharte und eventuell zum Gipfel vom Paternkofel (Schicksalsberg des legendären Sepp Innerkofler) und über den imposanten Stollensteig (mit Taschenlampe) zur Dreizinnenhütte.
Dreizinnenhütte - Klettersteig – Tobingerknoten, 2 Möglichkeiten: Ein leichter und ein schwieriger Klettersteig führen zum Gipfel. Guter Ausgangspunkt für die Schusterplatte.

Anfahrt

Über Toblach nach Sexten und weiter in das Fischleintal bis zur Fischleinbodenhütte.

Parkplatz

Fischleinbodenhütte

Hütte • Trentino-Südtirol

Dreischusterhütte (1.626 m)

Die Dreischusterhütte (1.626 m) liegt am Talschluss des Südtiroler Innerfeldtales im Naturpark Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten, im Herzen des UNESCO-Weltnaturerbe. In den Himmel östlich der Hütte ragt die Drei Schuster Spitze, der höchste Gipfel der Sextener Dolomiten. Im Westen erheben sich Haunold und Birkenkofel über das Tal. Im Süden steigt das Tal zu den Drei Zinnen Partnerkofel und Morgenkopf auf.  Schon der Weg durch das Innerfeldtal zur Hütte ist Dolomiten-Idylle pur. Deshalb ist das Ins-Tal-Gehen und -Radfahren besonders reizvoll. Das macht das Weiterbewegen von der Hütte, sei es wandernd, kletternd, mit dem Rad oder im Winter auf Ski, Rodel und Scheeschuhen noch lustvoller. Kindern wird ein Spaziergang durch das Tal auch gefallen. Wasser, das die umliegenden Berg-Flanken freigeben, fließt in vielen Bächlein im Tal im Ixenbach zusammen. Das Bachbett und dessen Geröll lassen erahnen mit welcher Kraft und Wucht das Wasser, das als Regen oder Schnee auf Dreischuster-Massiv, etc. niedergeht, aus dem Tal drängen kann.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Rudi Hütte (1.950 m)

Die Rudi Hütte ist ein uriges Bergrestaurant in den Sextner Dolomiten in Südtirol. Sie wird seit dem Jahre 1966 leidenschaftlich und mit viel Liebe von der Familie Egarter geführt. Ihr Lage inmitten der Rotwandwiesen ist einzigartig - umgeben von den schroffen Gipfeln der Dolomiten und mit atemberaubenden Ausblick auf die berühmte Sextner Sonnenuhr. Die Hütte ist im Sommer und im Winter geöffnet. Während der Sommermonate ist sie beliebter Ausgangspunkt für zahlreiche Bergtouren, Wanderungen und gemütliche Spaziergänge für die ganze Familie. Neben der Hütte befindet sich außerdem ein großer Kinderspielplatz und ein Gehege mit Rentieren. Im Winter ist die Hütte ein beliebter Treffpunkt für Skifahrer und Rodler - nur wenige Meter von der Rudi Hütte entfernt startet die 5 km lange Rodelbahn ins Tal.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Barmer Haus (1.380 m)

Das Barmer Haus liegt mitten im Ortszentrum St. Jakob in Defereggen (Tirol) und ist ein gemütliches und sehr gut ausgestattetes Urlaubsdomizil für Bergwanderer, Mountainbiker, Langläufer und Skifahrer. Speziell Familien fühlen sich hier wohl – im Haus sind zwei Küchen vorhanden, Einkaufsmöglichkeiten finden sich in unmittelbarer Nähe. St. Jakob liegt inmitten eines herrlichen Naturareals – dem Defereggen-Hochtal (oder nur Defereggen) im Nationalpark Hohe Tauern –, das viele Outdoor-Freizeitaktivitäten ermöglicht. Wanderer und Tourengeher machen sich zu den Gipfeln der Venediger-Gruppe auf, beispielsweise zum Wetterkreuz (2.233 m) oder auf die Seespitze (3.021 m). Wintersportler sind mit den sehr schneesicheren Skigebieten der Brunnalm und des Staller Sattels gut bedient. Am Staller Sattel – ebenso wie im Talgrund – gibt es zudem Langlaufloipen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken