Tourentipps

Winter in Arosa: 5 Skitouren in den Plessur-Alpen

Touren-Tipps • 21. Februar 2018
von Mark Buzinkay

Mark Buzinkay erzählt uns von seiner Winterwoche in Arosa und empfiehlt 5 Skitouren in den umliegenden Bündner Plessur-Alpen.

Haupter Tälli: Skitourengeherin in den Bündner Plessur-Alpen rund um Arosa
Foto: Mark Buzinkay
Haupter Tälli: Skitourengeherin vor der Kulisse der Bündner Plessur-Alpen rund um Arosa

Die Sonne ist noch nicht aufgegangen, als ich aus dem Wagen in die Skibindung steige und den gemächlichen Rodelweg hinaufzulaufen beginne. Die Kälte zwickt, der Schnee knirscht unter meinen Skiern. Nach kurzer Zeit führt mich der wenig steile Weg nach Sapün, einer kleinen Siedlung im Haupter Tälli, und weiter vorbei am Heimeli, einer urigen Gastwirtschaft. Ich steige die weiten, sanften Hänge im Norden an und ziehe meine eigene Spur der Zenjiflue entgegen.

Am breiten Gipfel lege ich eine Pause ein. Es ist windstill, die Sonne scheint warm auf die Berge um Arosa. Heißer Tee aus der Thermoskanne, eine Mandarine und ein herzhaftes Jausenbrötli sind alles, was es hier oben braucht. Der Ausblick auf die benachbarte Weissfluh (2.843 m) ist atemberaubend. Das Prättigau erstreckt sich im Norden, die Abfahrt dorthin lockt, aber ich entscheide mich für den Südhang. Ich werde nicht enttäuscht und kehre im Heimeli ein, wo mir Capuccino und Apfelstrudel die Rückkehr versüßen.

Wintermorgen bei Sapün: Skitourengeher in den Plessur-Alpen bei Arosa
Foto: Mark Buzinkay
Ruhiger Wintermorgen nahe Sapün: Skitourengeher in den Plessur-Alpen bei Arosa

Ich bleibe eine ganze Woche in Arosa. Die Skitouren-Möglichkeiten sind mannigfaltig. Ich entschließe mich eine weitere Tour, diesmal durch den Welschtobel zur Ramozhütte und weiter hinauf zum Aroser Rothorn. Zunächst liegen die Gipfel alle in Wolken, doch das Wetter klart bald auf, sodass ich auch nach der Hütte den Weg bis zum Gipfel gut ausmachen kann. Im Gipfelbereich wird es noch einmal kurz steiler, dann erschließt sich der Blick über eine Perlenkette aus Gipfeln und Graten.

Die Ramozhütte auf 2.293 m dient mir als guter Stützpunkt und bester Ausgangspunkt für eine kurze Tour über den Erzhornsattel zur direkten Rückkehr nach Arosa. Ich stehe am nächsten Tag wieder im Dorf und genieße ein ausgiebiges Mittagessen in einem windgeschützten und schneegeräumten Gastgarten. Später packe ich noch die Langlaufski aus, um eine Dorfrunde etwas unterhalb von Arosa zu drehen. Perfekt! Langläufer, Spaziergänger und Schneeschuhwanderer teilen sich die Wege, um bei einbrechender Dunkelheit wieder gemeinsam in die warmen Stuben zurückzukehren. In Arosa wird es definitiv nicht langweilig – und wenn das Wetter für eine Tour einmal nicht mitspielt, dann ist der Weg auf die Skipiste kurz.


Informationen rund um das Skigebiet: Arosa Lenzerheide


Meine Tourentipps:

1. Arosa Rothorn

Skitouren • Graubünden

Arosa Rothorn

Dauer
5:00 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
9,5 km
Aufstieg
1.370 hm
Abstieg
0 hm

Einsame, wilde Skitour durch den Welschtobel, ein enges, von steilen Hängen eingerahmtes Tal: Vom Langlaufzentrum Arosa entlang der Langlaufloipe zum Welschtobel-Eingang und weiter über die Ramozhütte hinauf aufs Arosa Rothorn auf 2.980 m.

2. Glattwang

Skitouren • Graubünden

Glattwang

Dauer
5:30 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
6,4 km
Aufstieg
1.624 hm
Abstieg
10 hm

Abwechslungsreiche Linienführung mit schöner Abfahrt: Von Jenaz in Richtung Südost, kurz steil durch einen Waldabschnitt in Richtung Prafieb und in weiterer Folge über Unter- (1.740 m) und Obersäss (1.947 m) zum Nordrücken, der einen schließlich aufs flache Gipfelplateau des Glattwang auf 2.376 m bringt.

3. Mattjisch Horn

Anfängertaugliche Skitour: Aus Langwies entlang des Dorfbachs in Richtung Norden und in weiterer Folge entweder über Fondei oder weiter über die Kehre gegen Pirigen auf den Gipfel (2.461 m) des Mattjisch Horns.

4. Stelli

Skitouren • Graubünden

Stelli

Dauer
4:00 h
Anspruch
L leicht
Länge
7,9 km
Aufstieg
1.246 hm
Abstieg
0 hm

Genussreicher Skiberg: Von Langwies übers Berghaus Heimeli (1.831 m) und in weiterer Folge über den Südrücken zum Gipfel des Stelli auf 2.622 m.

5. Valbellahorn

Skitouren • Graubünden

Valbellahorn

Dauer
4:15 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
6,4 km
Aufstieg
1.142 hm
Abstieg
0 hm

Interessante Tourenvariation auf der östlichen Seite des Welschtobels: Vom Langlaufzentrum in Arosa entlang der Loipe hinauf auf den Kamm und über den Schneegrat auf den Gipfel des Valbellahorns auf 2.764 m.

Mehr Tourentipps

Winterliche Bernina-Gruppe im Kanton Graubünden
Hier – in der Bernina-Gruppe – liegt eine der Ikonen des Alpenraums: der Piz Palü. Aber nicht nur er macht die Bernina aus: Sind die Gletscher gut eingeschneit, warten hier Skitouren auf höchstem wie schönstem Niveau. Mark Buzinkay empfiehlt uns drei solcher Klassiker.
Rätikon in Graubünden: Blick vom Madrisahorn
Fast sternartig umgeben die Skitourenziele das Hochtal rund um St. Antönien oberhalb des Prättigaus im Kanton Graubünden. Das hat einen entscheidenden Vorteil: Alle Expositionen sind auf relativ kleinem Raum zu finden, sodass man seine Touren den Schneeverhältnissen rasch anpassen kann. Mark Buzinkay stellt uns 4 lohnende Skitouren im Rätikon vor.
Unberührte Natur und feinste Winterlandschaft in den Albula Alpen, Graubünden
Die Berggruppe der Albula ist ein zentraler Teil des Kantons Graubünden. Und obwohl umschlossen von bedeutsamen Destinationen des Wintertourismus, findet man hier wilde Berge, schroffe Grate und rassige Abfahrten fernab touristischer Wege. Mark Buzinkay empfiehlt uns 6 besonders lohnende Skitouren.

Bergwelten entdecken