Ramozhütte

2.293 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Kein Schlüssel notwendig, die Hütte ist immer offen.

Telefon

+41 81 356 55 02

Homepage

https://www.sacarosa.ch/ramozhuette/

Betreiber/In

Jens Cavigelli

Räumlichkeiten

Matratzenlager
25 Schlafplätze

Lage der Hütte

Die Ramozhütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Arosa) und liegt am des Welschtobel etwas südöstlich von Arosa (Plessur Alpen). Totale Einsamkeit ist hier das prägendeste Element - keine Straße, nur ein schmaler Weg durch einen langen Tobel führen hier hinauf. Das Plateau, auf dem die Selbstversorgerhütte steht, ist vollständig von hohen Gipfeln und Graten umgeben, der markanteste davon ist das Aroser Rothorn (2.980 m).  

Die 1945 erbaute Hütte hat trotz zahlreicher Aus- und Umbauten ihren ursprünglichen Charakter bewahrt. Da es sich um eine reine Selbstversorgerhütte (sowohl im Sommer wie auch im Winter) handelt, ist entsprechende Umsicht und eine Einhaltung der Hüttenregeln wichtig.

Kürzester Weg zur Hütte

Von Arosa über den Untersee und durch den Welschtobel in 2:30 h direkt zur Ramozhütte. Dieser Zustieg ist auch mit Schneeschuhen oder Tourenski im Winter möglich.

Leben auf der Hütte

Die kleine aber feine Stube ist eine Wucht - gemütlich und ein Ort für den perfekten Hüttenabend. Oben befinden sich die Schlafräume, draussen auch das WC. Manchmal ist man alleine auf der Hütte, manchmal kann der Andrang größer sein - also unbedingt vorher reservieren, trotz der 25 Schlafplätze. Dennoch: wer eine abgeschiedene Hütte mag, der sollte sich im Winter die Ramozhütte vormerken. 

Gut zu wissen

Auf der Hütte gibt’s keinen Mobiltelefonempfang, kein WLAN, keine Dusche und im Winter kann das Wasser auch ausgehen - dann heißt es Schnee schmelzen. Hüttenschlafsack ist wichtig, Decken und Matratzen sind vorhanden. Bezahlt wird per Erlagschein oder bar in die Hüttenkasse. Hunde dürfen in die Hütte, aber nicht in die Schlafräume.  

Touren und Hütten in der Umgebung

Übergang nach Lenzerheide; Skitouren auf den Erzberg und das Aroser Rothorn sowie auf umgebende Grate. Weitere Wandergipfel wären Guggernell, Pizza Naira und der Sandhubel.

Anfahrt

Nach Chur und von dort weiter ins Plessurtal nach Arosa.

Parkplatz

Am Südende des Ortes, Welschtobel

Das Naturfreundehaus Medergerfluh liegt auf 2.032 m im Kanton Graubünden und ist die höchstgelegene Naturfreundehütte der Schweiz. Das Blockhaus oberhalb von Litzirüti ist im Besitz der Sektion Arosa. Das einfache und urige Rundholzhaus kann 28 Übernachtungsgäste beherbergen. Für den Zustieg von Litzirüti benötigt man 2 h, doch man kann im Sommer mit dem Fahrzeug bis in das kleine Dorf Medergen fahren und am Dorfeingang parken (Zustieg 10 Minuten). Für das Fahrzeug muss man eine Fahrbewilligung kaufen, welche in den Restaurants der Gemeinden Langwies und Litzirüti erhältlich ist. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Graubünden

Bergrestaurant Jochalp (2.020 m)

Das gemütliche Bergrestaurant Jochalp befindet sich auf 2.020 m Höhe in der Ferienregion Lenzerheide, oberhalb der Gemeinde Churwalden, im Kanton Graubünden. Der Hauptort Graubündens, die Stadt Chur, liegt etwa 15 km entfernt.  Am Churer Joch in den Plessurer Alpen, neben dem Skilift Jochalp gelegen, kann man im Winter direkt mit den Skiern zur Hütte gelangen. Im Sommer kommen vor allem Wanderer und Biker von Parpan über den Oberberg hinauf.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Graubünden

Fergenhütte (2.141 m)

Die Fergenhütte liegt auf 2.141 m im Talschlus von Prättigau, oberhalb der Klosterser Alpen am Südhang der Fergenhörner im Silvrettagebiet. Die Fergenhütte ist eine gemütlich eingerichtete Selbsversorgerhütte und steht im Eigentum der SAC Sektion Prättigau. Sie liegt in einer weitgehend unberührten Gegend, in fast paradiesischer Stille. Die Fergenhütte ist für jene Leute geschaffen, die sich gerne abseits der großen Touristenströme bewegen wollen. Der Zugang zur Hütte sowie deren Umgebung bieten jede Menge Natur: Alpenrosen und Heidelbeeren, Schneehühner, Murmeltiere, Gemsen und oberhalb der Hütte in den Felsen der Fergenhörner leben die berühmten Graubündner Steinböcke.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken